My Babyclub.de
Unruhe und viel geschrei

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Eintrag vom 01.02.2010 13:24
    Hallo

    Ich bräuchte mal einen Rat von euch, meine kleine Maus ist jetzt 3 1/2 Mon alt und ist fast den ganzen Tag unruhig und brüllt sehr viel. Das macht sie schon seit 2 Monaten. Mitlerweile bin ich mit meinen Kräften ziemlich am Ende und weiß nicht mehr weiter.
    Habe schon vieles durch: erst war der Pilz Schuld, der ihr viel Blähung bereitete, dann wurde zahnen vermutet...dafür gab´s Osanit, wir waren beim Osteopathen aber der konnte auch nichts weiter feststellen.
    Sie bekommt Krankengymnastig, weil sie ihren Kopf etwas schief hält...aber daran liegt es wohl auch nicht.
    Zum glück kann ich sie mitlerweile abends ohne geschrei ins Bett bringen, was anfangs auch nicht möglich war.
    Wachstumsschübe vermute ich, aber die können doch auch nicht jeden Tag und den ganzen Tag probleme machen, oder??
    Sie brüllt auch beim stillen, sowie vorher und nachher...eigentlich immer, auch auf dem Arm, beim spielen. Ich kann sie nur 5 min ablenken dann brüllt sie wieder.
    Hat jemand was von Mumi unverträglichkei gehört, oder Erfahrung damit?
    Sonst wüßte ich bald echt nicht mehr was es noch geben könnte.
    Vorallem wann es mal aufhört. Bin morgens schon froh wenn es bald abends ist und ich sie wieder ins Bett packen kann.
    Das kanns doch auch nicht sein...oder!?
    Sorry für den langen Text, ich freue mich schon auf eure Antworten.

    LG Jasmin + Lennya
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2010 12:30
    Ich war gestern mit ihr beim Ki-arzt und wir sollen es nochmal mit Reiki versuchen, ihre Nacken und Schultermuskulatur ist sehr verkrampft.
    Eine Allergie wäre sehr unwahrscheinlich, das erklärt vielleicht auch warum sie Nachts und Morgens ruhig ist.
    Weil sie da noch entspannt genug ist. Ihr Bauch ist ganz weich und die Verdauung gut. Ein Versuch ist es Wert, hauptsache es hört irgendwann auf.
    Danke
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2010 12:58
    Hallo...ich kann auch ein Liedchen davon singen. Mein Sohn hat anfangs auch sehr viel geweint und geschrien und nicht viel geschlafen...ich habe ihn sehr viel im Tragetuch getragen, das hat ihm Ruhe gegeben und wurde dadurch entspannter...irgendwann ging es dann einfach besser, so mit 4 Monaten ungefähr...er hatte anfangs halt auch die Blähungen naja...und allgemein war er einfach ein sensibles Kerlchen...wenn gesundheitlich alles ok ist denke ich, dass es eventuell nur ne Phase ist...viel Nähe und Geduld können da nur helfen (ich weiss, ich war an manchen Tagen auch total verzweifelt da ich auch gar keinen schlaf mehr bekam, weder tags noch nachts...aber hey, es ging vorbei und heute ist Louis ein super liebes und entspanntes Kerlchen...)...ansonsten vielleicht einfach mal drauf achten was du so isst am Tag, vielleicht kann da ja wirklich was dabei sein, worauf sie reagiert...
    Viel Glück und viel Geduld wünsche ich
    Patricia
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2010 09:10
    Ich würde es auch mal mit dem Tragetuch probieren, hat bei uns wunderbar geklappt. Hast du das Mäuschen mal gepukt? Unser hat das regelrecht gebraucht. Babys fühlen sich so schön "eingeengt", wie im Mutterleib und das beruhigt sie.
    Andere Möglichkeit. ne Babyhängematte
    Soll sehr gut sein und entspannd!
    Ansonsten glaube ich auch eher, dass es was mit ihrer Haltung zu tun hat. Irgendeine Verkrampfung etc.
    Würde zum anderen Osteopathen gehen und da nicht locker lassen, bis einer etwas dazu sagen kann, denn das ist nicht o.k.!
    Halte durch, das schafft ihr schon!

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.