Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Soll ich Präparate wg. Lutealphaseninsuffizienz und unregelm. Zyklus einnehmen?"

Anonym

Frage vom 05.06.2008

Hallo, wir wünschen uns ein zweites Kind und der Zyklus, der zu Ende gegangen ist, war unser erster Übungszyklus. Wir sind beide 34 Jahre alt, unser erster Sohn ist Ende August 07 per Kaiserschnitt wegen Beckenendlage geboren worden.
Die Schwangerschaft mit meinem Sohn war meine zweite, 2006 hatte ich eine Windei-Schwangerschaft.
Da es acht Monate gedauert hatte, bis ich nach der Ausschabung wieder schwanger geworden bin, durften wir jetzt schon wieder in die Übephase fürs zweite Kind gehen.
Abgestillt habe ich seit Mitte April, seit Anfang April hat heute mein dritter Zyklus begonnen - die letzten zwei waren ganz regelmäßig mit 29 Tagen und ich hatte jeweils auch einen Eisprung.
Vor der Schwangerschaft mit meinem Sohn hatte ich wegen Zyklusunregelmäßigkeiten und v.a. Lutealphaseninsuffizienz Mönchspfeffer genommen, außerdem Mastodynon und irgendein Pulver mit B. Macht es Sinn, diese Präparate eventl. wieder zu nehmen? Wissen Sie eventuell, welches Pulver das gewesen sein kann?

Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus.

Svea

Antwort vom 09.06.2008

Hallo,

ja Sie können die genannten Produkte auf jeden Fall weiternehmen, das ist kein Problem. Sie könnten natürlich noch einmal die Hormone bestimmen lassen, dann sind Sie sich sicher, daß Sie es noch benötigen.

Leider kann ich Ihnen bei diesem Pulver nicht weiterhelfen, aber von wem haben Sie das bekommen? Erkundigen Sie sich doch noch einmal dort.
Machen Sie sich bitte auch keinen zu großen Druck, es hat ja schon einmal wunderbar geklappt, ich drücke Ihnen die Daumen dafür.

Viele Grüße

Felicitas Diekmann

20
Kommentare zu "Soll ich Präparate wg. Lutealphaseninsuffizienz und unregelm. Zyklus einnehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: