my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Folsäure Schwangerschaft

Folsäure

and.one_fotolia.com
Folate zählen zu den B-Vitaminen und sind wasserlöslich. Dabei unterscheidet man zwischen den natürlicherweise in Lebensmitteln vorkommenden Folaten und der synthetisch hergestellten Folsäure. Bei Frauen ist der Bedarf besonders vor der Empfängnis und im ersten Trimester erhöht.

Wozu Folsäure in der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft haben Folate eine wichtige Funktion bei der normalen und gesunden Entwicklung des Ungeborenen: bei der Zellteilung und -neubildung, der Blutbildung sowie beim Eiweißstoffwechsel und damit bei sämtlichen Wachstumsprozessen. Eine Mangel kann zu Fehlgeburten führen oder zu Neuronalrohrdefekten wie einem offenen Rücken.

Da aber auch eine Überdosis gesundheitlich negative Folgen haben kann, sollten Schwangere Dosis und Einnahmedauer immer mit ihrem Frauenarzt absprechen. Auch in den westlichen Industrienationen ist ein Mangel keine Seltenheit, da das Vitamin durch Licht, Hitze, Warmhalten und Sauerstoff rasch zerstört werden kann. Zudem sind Folate wasserlöslich und ein Teil geht beim Garen ins Kochwasser über.

Experten raten Frauen mit Kinderwunsch daher, schon vor der Schwangerschaft mit der Einnahme von Folsäure zu beginnen und auch beim Essen darauf zu achten, viel frisches Gemüse und Obst roh zu verzehren. Es gibt beispielsweise auch Salz, welches Folsäure enthält. Bei der Verwendung solltet ihr jedoch darauf achten, es erst nach dem Kochen hinzuzufügen.

Auch für Säuglinge sind Folate wichtig, wenn aber die Mutter in der Stillzeit ausreichend damit versorgt ist, bekommt auch der Nachwuchs genug davon.

Welche Lebensmittel enthalten Folsäure?

Gute pflanzliche Quellen für Folate sind:

  • Weizenkleie
  • Haferflocken
  • Hülsenfrüchte wie z.B. Erbsen, Linsen, weiße Bohnen, Sojabohnen, Limabohnen, Kichererbsen
  • Porree bzw. Lauch
  • Blattsalate wie z.B. Endiviensalat, Feldsalat
  • Kohlarten wie z.B. Grünkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl
  • Spinat
  • Spargel
  • generell frisches Gemüse aller Art
  • Obst wie z.B. Erdbeeren, Kirschen, Trauben, Himbeeren
  • Vollkornprodukte
Gute tierische Quellen für Folate sind:

  • Eier
  • Milchprodukte wie Camembert, Brie, Gouda, Joghurt
  • Schweineleber
  • Niere
  • Hummer, Thunfisch

Hebammenrat

-Hallo, wenn Sie sich Sorgen machen ist es sicher einfacher ein Folsäurepräparat zu nehmen. Das erhalten Sie in Apotheken, ist nicht ganz billig, aber wenn Si... Weiterlesen ...

Die Folsäure spielt v.a. im Zeitraum des Schwanger-werdens eine Rolle. Da Sie schon einige Zeit vor Eintritt der Schwangerschaft die Folsäure eingenommen habe... Weiterlesen ...

Hallo, das Folsäure den Zyklus koordinieren kann ist mir nicht bekannt. Das kann ich mir auch nicht vorstellen,schließlich ist das Zyklusgeschehen ein hormone... Weiterlesen ...

Meinungen aus der Community

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Aus der Hebammensprechstunde
  • Unsere Hebammen klären deine Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft. Los geht's!

Jetzt Habammenkurse finden:
Postleitzahl (3-5 Ziffern)

Kategorie    

Aktuelles