my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Zink Schwangerschaft

Zink

and.one_fotolia.com
Zink gehört neben Eisen zu den mengenmäßig wichtigsten Spurenelementen. Es ist an zahlreichen Prozessen und Funktionen im Organismus beteiligt, z.B. als Bestandteil von über 300 Enzymsystemen. Ist der Bedarf erhöht, wie z.B. in der Schwangerschaft, steigert der Körper seine Aufnahmefähigkeit.

Wozu Zink in der Schwangerschaft?

Da das Spurenelement Zink nachweislichen zur normalen Funktion der Zellteilung und der Regulation von Schilddrüsenhormonen, Sexualhormonen und Wachstumshormonen beiträgt, haben Schwangere besonders ab dem vierten Monat einen erhöhten Zinkbedarf. Zink ist zudem gut für Knochen, Haut, Haar und Nägel sowie für die Gehirnleistung. Es unterstützt den Kohlenhydrat-Stoffwechsel, den Fettsäurestoffwechsel, den Säure-Basen-Stoffwechsel und schützt die Zellen vor oxidativem Stress. Auch das Immunsystem profitiert von einem ausgeglichenen Zinkspiegel - genauso wie die Augen.

Welche Lebensmittel enthalten viel Zink?

Ja nach Produktions- und Wachstumsbedingungen ist der Zinkgehalt eines Lebensmittels unterschiedlich hoch oder niedrig. Bei Zink ist die Bioverfügbarkeit aus tierischen Lebensmitteln höher als bei Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs und wird darüber hinaus von bestimmten Inhaltsstoffen in der Nahrung beeinflusst. Beispielsweise unterstützen Vitamin C und auch Zitronensäure, welche in Zitrusfrüchten und vielen weiteren Obstsorten enthalten sind, die Aufnahme von Zink. Das spielt besonders eine Rolle beim Verzehr von Lebensmittel, die Stoffe enthalten, welche die Zinkaufnahme hemmen – wie beispielsweise Phytinsäure, die u.a. in Vollkorngetreide vorkommt. 

Gute pflanzliche Quellen für Zink sind: proteinreiche Nahrungsmittel wie z.B. 

  • Vollkornprodukte
  • Haferflocken
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse wie Walnüsse, Paranüsse, Erdnüsse, Cashews
  • Samen
Gute tierische Quellen für Zink sind:
  • Rind
  • Schweineleber
  • Lamm
  • Meeresfrüchte wie Austern, Hummer, Garnelen (in der Schwangerschaft nur durchgegart essen)
  • Milcherzeugnisse wie Gouda, Emmentaler 
  • Eier

Zinkhaltige Gerichte für Schwangere:

Kochen mit babyclub.de
Kochen mit babyclub.de & Veronika Pachala

Hebammenantworten zum Thema "Zink in der Schwangerschaft"

Hallo, dass Sie schon schwanger waren, ist schon mal sehr gut. Es hätte auch genausogut gleich gut gehen und nicht abgehen können! Offensichtlich ist mindeste... Weiterlesen ...

Hallo, wenn die Leberwerte nicht mehr in Ordnung sind, wird man mit Ihnen wie mit einem rohen Ei umgehen, weil die im schlimmsten Fall völlig entgleisen könne... Weiterlesen ...

Hallo, bei ausgewogener Ernährung besteht kein Grund jeden Tag Nahrungsergänzungsstoffe zu nehmen. Manche Vitamine (z.B. Vitamin A) sind im Übermaß genomme... Weiterlesen ...

Hallo, ich freue mich das Sie schon so lange stillen und es gerne noch weiter machen möchten. In Ihrem Fall, würde ich Ihnen aber davon abraten. Nahrungser... Weiterlesen ...

Ich kann Ihnen leider kein Präparat empfehlen. Fragen sie am besten ihren Arzt und ob dieser Ihnen vielleicht sogar ein Rezept dazu geben kann. Ansonsten frage... Weiterlesen ...

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Rezept der Woche
Vornamen by babyclub.de

Aus der Hebammensprechstunde
  • Unsere Hebammen klären deine Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft. Los geht's!

Aktuelles
 
3-Monats-Charts