Themenbereich: Schwangerschaft

"Mönchspfeffer in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 30.12.2015

Hallo,

nach meiner Berechnung bin ich gerade bei 10+1, nach dem letzten Ultraschall wäre ich bei etwa 11+1.
(Da ich ein Zyklusblatt geführt habe, bin ich mit meiner Rechnung sehr sicher.)
Drei Monate vor Beginn meiner Schwangerschaft habe ich begonnen Mönchspfeffer (Biofem) einzunehmen. Davor lag meine zweite Zyklushälfte bei etwa 9 Tagen, mit Mönchspfeffer bei 12 Tagen.
Meine Ärztin sagte, ich solle das Präparat in der Schwangerschaft absetzten, wenn ich mir unsicher wäre, könnte ich es auch bis zur 12. SSW zur Unterstützung weiter nehmen, da dann die Plazenta übernehmen und der Gelbkörper nicht mehr gebraucht würde.

Durch die unterschiedlichen Angaben meiner Schwangerschaftswoche bin ich mir nun nicht sicher, wann genau ich mit den Tabletten aufhören soll.
Ist es zum Ansetzen sinnvoll einige Tage nur eine halbe Tablette einzunehmen?
Leider kann ich meine Ärztin nicht direkt fragen, da die Praxis zwischen den Jahren geschlossen ist.

Herzlichen Dank für eine Antwort!

Antwort vom 02.01.2016

Hallo, es ist nicht notwendig, das Präparat zu einem bestimmten Stichtag abzusetzen. Meistens ist eine weitere Einnahme mit Eintritt einer Schwangerschaft nicht mehr notwendig, bei einem Gelbkörpermangel kann es jedoch auch noch im ersten Trimenon weitergekommen werden.
Es spielt aber keine große Rolle, ob Sie das Präparat jetzt oder eine Woche später (nach Ihrer Berechnung dann in der 12. SSW) absetzen. Es ist auch nicht nötig, dieses langsam ausschleichen zu lassen.
Beenden Sie die Einnahme also nun bis innerhalb der nächsten Woche.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme weitere Schwangerschaft, Olivia Heiss

0
Kommentare zu "Mönchspfeffer in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: