my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Babyclub.de News | Gesundheit und Entwicklung

Zweisprachigkeit für flexibles Denken

Es gibt durchaus viele Eltern, die ihre Kinder – aus verschiendenen Gründen – von klein auf mehrsprachig erziehen. Postitv dabei ist: Eine neue Studie ergab, dass Mehrsprachigkeit bei Kindern zu einem flexibleren Denken und lösungsorientierterem Handeln führt.

Mehrsprachigkeit bei Kindern

Forscher der Concordia Universität Montreal fanden heraus, dass mehrsprachig aufwachsende Kinder über eine bessere geistige Kontrolle verfügen. Der Grund dafür ist, dass zweisprachige Kinder schnell zwischen den Sprachen wechseln können. Diese kognitive Fähigkeit wirkt sich auch auf die Lösung anderer schwieriger Aufgaben aus. Die Kinder sind hier eher in der Lage, flexibel zu reagieren.

Dies wurde mit dem sogenannten „Conflict Inhibition Test“ untersucht. Dabei wird dem Kind vorgegeben, eine gelernte Regel zu ignorieren, die es eigentlich für die Lösung einer Aufgabe anwenden würde. Stattdessen muss das Kind einen anderen Weg zur Lösung finden. Das kognitive Vorgehen bei diesen Aufgaben ähnelt damit dem Vorgang beim Wechseln von zwei Sprachen.

Wie gelingt eine mehrsprachige Erziehung der Kinder?

Wenn wir beim Beispiel der englischen Sprache bleiben, dann ist es sinnvoll, schon mit Babys auf Deutsch und auf Englisch zu kommunizieren. Experten empfehlen, dass sich jedes Elternpaar auf eine Sprache konzentriert und in dieser Sprache mit dem Kind kommuniziert. Dem Kind fällt es so leichter, die beiden Sprachen nicht miteinander zu vermischen, da es genau weiß, welches Elternteil für welche Sprache und welche Kommunikation zuständig ist. Englisch wie auch Deutsch kann dann spielerisch und ohne großen Aufwand erlernt werden, was sich im Nachgang immer als positiv und lohnenswert erweisen wird.

Natürlich lohnt es auch, weitere Angebote speziell für Kinder ins Auge zu fassen. Sprachreisen sind beispielsweise für ältere Kinder immer ein tolles Erlebnis. Möglich wäre aber auch der Besuch eines internationalen Kindergartens oder einer internationalen Schule, wo Kinder aus verschiedenen Ländern zusammenkommen und wo die englische Sprache oftmals als Hauptsprache zum Einsatz kommt.

Und wer dies nicht kann oder möchte, der kann mit seinen Kindern auch englische Spiele spielen, Lieder singen oder Rätsel lösen. Wichtig ist, dass die Freude am Erlernen der Sprache vorhanden ist und es nicht als Zwang angesehen wird.

Verwandte Themen:
babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung
babyclub.de News | Kurioses

Aus der Hebammensprechstunde zur Zweisprachigkeit:

Ihre Fragen sprengen leider den Bereich einer Hebamme, daher kann ich "nur als Mutter" Ihre Fragen beantworten. Die Eltern, die ich kenne, die ihre Kinder zweis... Weiterlesen ...

Hallo, Ihre Fragen sind nicht so einfach zu beantworten, da in Deutschland fast immer ein Kaiserschnitt (KS) gemacht wird, wenn vorher zwei Kaiserschnitte waren... Weiterlesen ...

Genauere Informationen bekommen Sie sicher über den Kinderarzt und den Buchhandel, ich denke nicht, daß wir Hebammen für dieses Thema der geeignete Ansprechp... Weiterlesen ...

Jetzt mitdiskutieren:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles