my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Größentabelle | Kindergrößen

Damit die Babykleidung richtig passt

Kleine Hosen, süße Jacken und bunt bedruckte Oberteile regen zum Kauf unzähliger Kleidungsstücke für das Neugeborene an. Besonders in der Anfangsphase wachsen die Kleinen schnell, sodass Kleidung meist nicht lange passt. Daher ist es wichtig, sich mit den Kleidergrößen für den Nachwuchs auszukennen. Unsere Größentabelle zeigt euch auf einen Blick die wichtigsten Maße!

Ermittelt wird die Größe des Babys von Kopf bis Fuß. Diese Zentimeterangabe verrät euch die Konfektionsgröße. Oftmals werden Kleidergrößen auch in Relation zum Alter des Kindes angegeben. Diese Angabe ist jedoch nur dann korrekt, wenn das Kind nicht auffallend groß oder klein ist. Hinzu kommt die unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit jedes Kindes.

Diese Maße sind entscheidend für Kindergrößen

Wenn euer Kind in regelmäßigen Abständen zur U-Untersuchung muss, dann wird dort jedes Mal die Körpergröße bestimmt. Das ist die Gelegenheit, sich zeigen zu lassen, an welchen Punkten das Messinstrument angelegt werden muss. Sind diese Maße einmal ermittelt, können die Kindergrößen für die neue Kleidung ohne Probleme benannt werden.

Zu ermitteln gilt es im ersten Schritt die Körperlänge. Sie reicht vom Scheitel bis zur Sohle. Aber je mehr Maße ihr kennt, desto passgenauer die Kleidung! Daher möchten einige Anbieter neben der Gesamtgröße auch den Brustumfang kennen (auch „Bundumfang“ genannt). Ermittelt ihn, indem ihr ein Maßband um die stärkste Stelle der Brust legt. Genauso kann auch der Taillenumfang dazu beitragen, dass die Kleidung nicht spannt oder zu straff sitzt.

Für eine passende Hose messen wir noch den Hüftumfang. Dieser wird waagrecht um den Po herum abgenommen. Damit die Hosenbeine nicht zur Stolpergefahr werden oder beim Krabbeln behindern, solltet ihr die Schrittlänge berücksichtigen: Sie wird von der Innenseite des Beines beginnend vom Schritt bis hin zur Ferse ermittelt.

Die Größentabelle


Auf den ersten Blick bestehen Größentabellen aus zahlreichen verwirrenden Ziffern. Hat man aber einmal den Aufbau der Tabelle verstanden, wird man im Handumdrehen zum Profi in Sachen Kleiderwahl. Frühchen mit einer Körperlänge bis 38 cm tragen die Größe 38. Bei Größen zwischen 38 und 44 wird Babykleidung in Größe 44 gewählt. Ein Kind, das kein Frühchen ist, weist zwischen dem 0ten und 1sten Lebensmonat eine Körpergröße von 40 bis 50 Zentimeterchen auf. Wählt für den optimalen Tragekomfort Größe 50. Entsprechend wird bis zu einer Körpergröße von 56 cm eine 56 gewählt.

Wissenswert: Allgemein tendieren Eltern dazu, Babykleidung eine Nummer größer zu kaufen. Schließlich sind Druckstellen unerwünscht und die Kleidung soll auch nach wenigen Wochen noch passen. Bedenkt allerdings, dass lange Ärmelchen und Hosenbeinchen auch zur Gefahr werden können! Beim Krabbeln oder Robben und ebenso beim Schlafen ermöglicht passgenaue Kleidung die vollständige Bewegungsfreiheit. Zudem können die Hände so richtig zum Einsatz kommen.

Kindergrößen im Ausland?

Ihr habt Verwandte oder Bekannte aus dem Ausland, die euch mit Kleidung eine Freude machen wollen? Achtet darauf, dass in anderen Ländern andere Konfektionen für Kindergrößen herrschen! Damit es nicht zu einem Missverständnis kommt, solltet ihr den Interessierten keine Konfektionsgröße nennen, sondern die aktuelle Körpergröße des Kindes. So können sich die Schenkenden in ihrem Land individuell zu passender Kleidung beraten lassen.

Weiterlesen:
Checkliste

Vom Body bis zum Stillkissen: Was man für's Baby wirklich braucht. Plus: Links von tollen Online-Shops. Alle Infos in unserer Checkliste für die Baby-Erstausstattung

Babys Kleiderschrank

Wie viel Strampler braucht das Baby? Welcher Stoff ist der Beste? Mit unserer Einkaufs-Checkliste für Babykleidung geht der Kleidungseinkauf ganz einfach: Babybekleidung

Einmal Komplettausstattung bitte

Neben praktischer und gesunder Babykleidung braucht das Kleine auch noch jede Menge Zubehör. Worauf es beim Kauf von schicken Accessoires ankommt, lest ihr hier.

Hebammenrat:
Jetzt mitreden!