Abpumpen | Richtig abpumpen

Abpumpen - Step by Step

Tipps zum Abpumpen von Milch
Das Abpumpen der Muttermilch ist zu Beginn vielleicht etwas ungewohnt, aber nicht schwierig. Wir erklären Step by Step, wie man beim Abpumpen am besten vorgeht und geben Tipps, die euch die ersten Schritte erleichtern. In der Regel klappt das Abpumpen schon nach kurzer Zeit sehr gut.

Richtig abpumpen - so funktioniert’s:

  • Gut informieren: Bitte immer zuerst die Gebrauchsanweisung eurer Milchpumpe gründlich durchlesen!
  • Den richtigen Zeitpunkt finden: Es hilft eurem Körper bei der Anpassung, wenn ihr immer zu einer bestimmten Tageszeit abpumpt. Ein entsprechender regelmäßiger Rhythmus kann euren Milchfluss verstärkt anregen.
  • Stress vermeiden: Wenn ihr entspannt seid, wird alles leichter. Zeitdruck oder Stress kann euren Milchfluss beeinträchtigen. Sucht euch deshalb zum Abpumpen ein ruhiges Plätzchen und vermeidet Ablenkungen.
  • Hände waschen! Hygiene ist im Umgang mit Muttermilch essentiell.
  • Milchfluss fördern: Mit warmen Kompressen auf der Brust könnt ihr den Milchfluss fördern. Auch eine sanfte Brustmassage vor dem Abpumpen regt den Milchspendereflex an.
  • Bequem positionieren: Achtet auf eine lockere, entspannte Körperhaltung und stützt euren Rücken und die Arme gut ab.
  • Die richtige Brusthaube wählen: Die passende Größe der Brusthaube ist sehr wichtig: Sie sollte eure Brustwarze eng umfassen, aber genug Platz lassen, damit sie sich frei vor- und zurückbewegen kann, ohne an den Rand der Haube gedrückt zu werden. Medela bietet Brusthauben in 5 verschiedenen Größen. Wie ihr die richtige Größe für euch findet, könnt ihr hier nachlesen.
  • Brusthauben richtig anlegen: Am besten haltet ihr die Brusthaube eures Pumpsets zwischen Daumen und Zeigefinger. Mit der Handfläche und den anderen Fingern stützt ihr eure Brust. So schließt die Brusthaube gut mit der Brust ab und die Ränder der Haube drücken nicht ins Brustgewebe. Das ist wichtig, damit die Milchkanäle nicht blockiert werden.
  • Pumpe richtig einstellen: Ihr solltet immer mit eurem ganz persönlichen Maximum Comfort Vacuum abpumpen. Das heißt mit der maximalen Stärke, bei der sich das Abpumpen für euch noch angenehm anfühlt. Ihr könnt es ganz einfach bestimmen, in dem ihr das Vakuum so weit erhöht, bis das Pumpen sich leicht unangenehm (aber nicht schmerzhaft!) anfühlt, und es dann um eine Stufe zurückdreht.
  • Die Brust bei Bedarf zusätzlich stimulieren: Auch während des Abpumpens kann eine leichte Brustmassage hin und wieder hilfreich sein. Die Stimulierung des Milchspendereflexes ist der Schlüssel für effizientes Abpumpen.
  • Bei einseitigem Abpumpen Seite wechseln: Beim Abpumpen von jeweils einer Brust wechselt immer (auch mehrmals) von einer zur anderen Seite.
  • Bei beidseitigem Abpumpen Zeit sparen: Beidseitiges Abpumpen verringert eure Abpumpzeit um die Hälfte. Außerdem steigt euer Prolaktin-Wert, was die Milchbildung fördert!

Ganz wichtig: Während des Abpumpens solltet ihr zu keinem Zeitpunkt Schmerzen spüren! Stoppt ansonsten sofort das Abpumpen und fragt eine Stillberaterin um Rat!

babyclub.de Team-Tipp:
Viele Mütter finden es leichter, abzupumpen, wenn ihr Baby dabei ist. Alternativ könnt ihr auch ein Foto eures Babys anschauen, wenn ihr unterwegs seid!

Abpumpen - verwandte Themen:

babyclub.de-Partner:

Muttermilch auf Vorrat? Abpumpen ist zu Beginn ungewohnt aber mit unserer Step by Step Beschreibung und unseren Tipps wird es zum Kinderspiel. Milch abpumpen

babyclub.de-Partner:

Wie bewahrt man den gewonnenen Stillvorrat ideal auf? Wissenswertes zum Thema Auftauen, Einfrieren, Aufbewahren und Transportieren der Muttermilch.

babyclub.de-Partner:

Muttermilch ist das Beste, was ein Baby in den ersten Lebensmonaten kriegen kann und Stillen ist auch noch gut für die Mama: Beste Babynahrung.

Aus der Hebammensprechstunde:
  • an welcher Brust abpumpen und wieviel?
  • -Wenn Ihr Sohn an der linken Seite trinkt, können Sie die rechte Seite abpumpen. Das klappt häufig sogar ganz gut während des Stillens, wenn Sie eine Einhand...
  • wie kann ich nur noch abpumpen?
  • Hallo, um der Brust langsam anzugewöhnen, weniger zu produzieren, können Sie beim Abpumpen immer etwas kürzer abpumpen. Erst eine Brustmahlzeit durch Abpumpe...
  • Milchreduzierung durch abpumpen?
  • -Das Abpumpen von Muttermilch unterscheidet sich deutlich vom Saugen des Kindes an der Brust. Wahrscheinlich wird Ihre Brust mit der Pumpe nicht ausreichend zur...
Aus der Community:
  • frühchen stillen und abpumpen
  • Hallo, ich habe meine kleine sieben Woche zu früh bekommen. Nach vier Woche d durfte ich sie endlich mit nach Hause nehmen. Jetzt sind wir drei Frage zuhause....
  • von Lynchen
    13.01.2013 19:36:44
  • Abpumpen für Zahnarzt
  • GuMo. Hab mal ne Frage, habe am Dienstag einen Zahnarzt Termin und die Dame am Telefon meinte, ich müsste dann vorher abpumpen, da es sein kann, dass ich eine ...
  • von snowcat1988
    08.12.2011 08:22:50
  • Saugverwirrung durch Abpumpen
  • Hallo. Mein Sohn ist nun 3 Monate alt. Das Stillen klappt super, wir sind ein eingespieltes Team. Allerdings trinkt er tagsüber alle 2 Stunden, manchmal werde...
  • von Nadine261279
    07.04.2012 20:38:10