Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"kann ein Windei auch so abgehen?"

Anonym

Frage vom 28.09.2006

Meine letzte Periode war am 08.08. Schwangerschaftstest war auch 2 Tage nach Überfälligkeit der Periode positiv. 1. Vorsorgeuntersuchung war am 19.09. Dort war nur eine Fruchtblase zu erkennen. Gestern (8. SSW?) war die Fruchtblase doppelt so groß, aber sie war laut Ärztin leer und hatte eine ganz kleine Einkerbung links unten. Habe ich noch Chancen, eine normale Schwangerschaft zu erleben? Meine Ärztin informierte mich sofort über eine Ausschabung, wenn nächste Woche Donnerstag nichts zu sehen sei. Da ich ein komisches Bauchgefühl habe, habe ich jetzt einen Termin bei einer anderen Ärztin am 06.10. gemacht. Wenn sich der Verdacht auf ein Windei bestätigen sollte, möchte ich trotzdem lieber die Natur das regeln lassen. Ist das in jedem Fall ungefährlich? Vielen Dank für Ihren Rat.

Antwort vom 28.09.2006

Hallo, Sie könnne ohne weiteres noch eine ganze Zeit lang einen natürlichen Abgang abwarten, wenn sich sicher herausstellen sollte, dass es sich um ein Windei handelt. Nur falls es zu einer außergewöhnlich starken Blutung kommen sollte, ist eine Ausschabung unumgänglich. Ein natürlicher Abgang ist nicht in jedem Fall ungefährlich. Gleiches gilt aber auch für eine Ausschabung. Es ist sicher, dass sich keine intakte Schwangerschaft mehr entwickelt, wenn der HCG-Wert (Schwangerschaftshormon) sinkt statt anzusteigen. Manchmal zeigen sich die Kinder erst später, sind später entstanden oder sogenannte "Eckenhocker". Wie wahrscheinlich es ist, dass das bei Ihnen der Fall ist, kann ich Ihnen leider nicht sagen.
Alles Gute, Monika

25
Kommentare zu "kann ein Windei auch so abgehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: