my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Alkohol stillen | Stillen Alkohol

Alkohol in der Stillzeit

Alkohol Stillen
Klar ist: Alkohol ist für Schwangere absolut tabu, denn er schadet erwiesenermaßen dem Baby. Aber wie sieht es in der Stillzeit aus? Ist da hin und wieder ein Gläschen in Ordnung? Ob und wenn ja wie viel ihr trinken dürft, erfahrt ihr hier.

Alkohol geht in die Muttermilch über

Der Alkoholgehalt im Blut der Mutter entspricht beinahe dem in der Muttermilch. Etwa 30 bis 90 Minuten nach dem Trinken ist die Konzentration am höchsten. Ist öfters Alkohol in der Muttermilch, kann das Baby sich daran gewöhnen, denn es riecht und schmeckt ihn. Und gesund oder unschädlich ist Alkohol für den empfindlichen Organismus eures Babys sicher nie. Auch sein Schlaf-Wach-Rhythmus kann gestört werden, warnen die Expertinnen und Experten der Initiative „Alkohol? Kenn dein Limit“.
Es ist zudem ein Mythos, dass alkoholische Getränke die Milchbildung anregen – im Gegenteil – dass kann sie sogar hemmen.

Ausnahme erlaubt?

Wenn ihr dennoch mal mit einem Glas Sekt, Bier oder Wein etc. anstoßen möchtet, gibt es ein paar Dinge zu beachten: Stillt euer Kind vorher und wartet bis zur nächsten Stillmahlzeit etwas ab – als Faustregel gilt, dass der Körper mindestens zwei Stunden braucht, um den Alkohol eines 0,3 Liter-Glases mit Bier oder 125 ml Wein abzubauen. Das ist jedoch auch abhängig von eurer Größe und eurem Körperbau. Und es geht nur, wenn euer Baby schon einen Stillrhythmus hat, der es zuverlässig erlaubt, überhaupt so eine lange Stillpause einzulegen.

Alternativ könnt ihr die Milch abpumpen, damit das Kleine auch in der Zeit während ihr Alkohol trinkt, Nahrung bekommen kann. Und vielleicht seid ihr ja auch ausgegangen, euer Partner ist mit dem Baby zuhause und „stillt“ es mit dem Fläschchen?

Alkohol-Fallen meiden

Alkohol ist nicht nur Bestandteil bestimmter Getränke, sondern kann auch in Lebensmitteln enthalten sein wie z.B. in Käse-Fondue und anderen mit Alkohol zubereiteten herzhaften Gerichten, in Süßspeisen und Desserts wie Tiramisu, in Torten, Kuchen und Konfekt und Pralinen.

Alkohol: Gefahr im Elternbett

Vermeidet es – das gilt auch für euren Partner – beschwipst oder betrunken mit dem Baby in einem Bett zu schlafen, denn unter Alkoholeinfluss reagiert ihr womöglich nicht mehr angemessen auf die Signale eures Kindes oder gefährdet es sogar. Auch wenn ihr tagsüber auf euer Baby aufpasst, ist es nicht ratsam, dabei angeheitert oder betrunken zu sein, denn dadurch ist möglicherweise euer Reaktionsvermögen eingeschränkt und ihr könnt euer Baby ggf. nicht mehr schnell vor Gefahren schützen. Denn wenn es erst einmal anfängt, überall herum zu kriechen und zu krabbeln, ist quasi nichts mehr vor im sicher und Eltern müssen sehr wachsam sein.

Weiterlesen
Geliebter Wachmacher

Wie ist das mit Koffein – geht es in die Muttermilch über und wenn ja, (wie) kann es dem Baby schaden? Jetzt nachlesen

Drinks für Schwangere & Stillende
Hebammenrat

Das Trinken eines a-freien Biers pro Tag in der Stillzeit ist unproblematisch für Ihr Baby; ich kann verstehen, dass Sie mal Lust auf was anderes als Fruchtsaf... Weiterlesen ...

Hallo, Sie können ganz beruhigt sein: Die Minimengen Alkohol, die als "Gewürz" im Essen sind schaden ganz sicher nicht. Auch die Mengen, die zum Beispiel in A... Weiterlesen ...

Zitat aus netdoktor.at: "Übermäßiger Alkoholkonsum kann die Sperma-Qualität beeinträchtigen. Der Anteil der fehlgebildeten Samenfäden steigt, die Samendic... Weiterlesen ...

Aus den Foren
  • Schwangerschaft In den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts beschrieben Kinderärzte zum erstenmal ein Krankheitsbild, das vorher nie aufgefallen war. Die K...
  • Hallo ihr werdende Mamis, Ich muss hier einmal Luft ablassen. Eine bekannte von mir (in der 28ten Woche) hat tatsächlich auf Ihren Profilbild auf WhatsApp ...
  • Liebe Community, ich weiß einfach nicht mehr weiter! Eine Freundin von mir ist im 3. Monat schwanger, ist sich dessen über die Maßen bewusst und hat sogar zu...

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles