my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Kind und Karriere

Neuer Job - Bewerbung & Co.

Wer nach der Babypause beruflich in einem neuen Job durchstarten will, der muss sich vor allem um seine Bewerbung und passende Stellenangebote kümmern. Nachdem sichergestellt ist, dass das Baby sicher und gut bertreut ist, steht Kind und Karriere nichts mehr im Wege. babyclub.de gibt Tipps, auf was zu achten ist.
Ziele formulieren

Ganz am Anfang gilt es, zu überlegen, wo es hingehen soll. Dabei ist es hilfreich, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Möchte ich in der Branche bleiben, oder einen komplett anderen Beruf ausüben?
  • Warum möchte ich nicht mehr bei meinem bisherigen Arbeitgeber bleiben?
  • Gefällt mir die Arbeit an sich dort nicht? Liegt es am Chef oder den Kollegen? Dann wäre vielleicht auch ein Wechsel der Abteilung eine Möglichkeit.
  • Wie soll die neue Aufgabe aussehen?
  • Welche Qualifikation bringe ich dafür mit, wo muss ich mich noch weiterbilden?
  • Welches Arbeitszeitmodell passt zu meinem Familienleben? Vollzeit, Teilzeit oder Home-Office.

Wo bewerbe ich mich?

Sind die Ziele fomuliert und Mama weiß, wo sie beruflich hin möchte, dann geht es an die Jobsuche. Internetportale, Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Magazine: Die Suche nach einem neuen Job nimmt viel Zeit in Anspruch. Deshalb ist es auch schon während dieses Zeitraums wichtig, dass für Kinderbetreuung gesorgt ist. Oft unterschätzt wird die Initiativbewerbung. Das heißt: Nich warten, bis ein ein passender Job gefunden ist. Wer ein Unternehmen kennt, dass zu den eigenen Zielen passt, der kann direkt aktiv werden und und sich dort bewerben.

Kündigungsfrist im Auge behalten

Wer in einen neuen Job wechseln möchte, der muss sich rechtzeitig von seinem alten Arbeitgeber trennen. Innerhalb der Elternzeit gelten entweder die gesetzlichen Fristen oder das, was im Arbeits- oder Tarifvertrag geregelt ist. Bei einer Kündigung zum Ende der Elternzeit ist eine Frist von drei Monaten vorgeschrieben.

Die Bewerbung

Das Wichtigste in der Bewerbungsmappe ist der Lebenslauf. Der sollte folgendermaßen aufgebaut sein:
Zu Beginn stehen die Angaben zur Person (Adresse, Familienstand, Kinder, Geburtsdatum). Experten raten, das Alter der Kinder erst ab zehn Jahren anzugeben, sonst wird die Mappe eventuell gleich zur Seite gelegt. Es folgt der berufliche Werdegang, beginnend mit der letzten Arbeitsstelle und genauen Daten zu jeder Tätigkeit (Dauer der Beschäftigung und Namen des Unternehmens). Zum Schluss kommen Sprachkenntnisse und EDV-Erfahrung. Wichtig: Das Foto im Lebenslauf muss aktuell sein. Kein Passbild verwenden, sondern zum Fotografen gehen!

Das Bewerbungsgespräch

Im Vorfeld sollte die Bewerberin alles Wesentliche über das Unternehmen in Erfahrung bringen. Außerdem muss sie erklären können, warum sie die ideale Besetzung für die Stelle ist und ihren Lebenslauf in ansprechend in wenigen Sätzen wiedergeben können. Wichtig ist es hierbei, den Lebenslauf auf Lücken zu prüfen. Denn hier wird der Personalleiter sicher nachhaken. Es gilt dann, knapp zu schildern, was man in dieser Zeit getan hat. Zum Beispiel: "Ich habe zwei Kinder bekommen und mich während der Elternzeit weitergebildet." Hat der Gesprächspartner Zweifel daran, dass Mama Kind und Karriere unter einen Hut bekommt, muss sie ihren Kinderbetreuungsplan mit Notfallplan parat haben. Derjenige, der das Gespräch führt, muss den Eindruck haben, dass die Mutter alles im Griff hat. Ansonsten gilt: persönliche Fragen kurz beantworten und selbstbewusst auftreten.

Aus der Hebammensprechstunde:

Leider schreiben Sie nicht, in der wievielten Woche Sie schwanger waren, als Sie die Fehlgeburt hatten. Wenn Sie sich erst in den ersten Monaten der Schwangersc... Weiterlesen ...

Hallo!Zunächst einmal sollten Sie sich beruhigen, denn so schlimm, wie es sich darstellt ist die Situation nicht. Sie sollten es so sehen, daß Ihr Kind mit Ih... Weiterlesen ...

-In der Kita sind natürlich viele verschiedene Kinder, die diverse Keime mit sich schleppen. Egal wie immunstark ein Kind ist, kann es immer wieder neue Kei... Weiterlesen ...

Aus der Community:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles