menü

Eier färben | Ostereier färben

Eier natürlich färben

Eier färben
Farbige Eier bekommt ihr in der Osterzeit in fast jedem Lebensmittelladen - aber es macht viel mehr Spaß, sie selbst zu färben. Gerade für Allergiker ist es sinnvoll, Eier, die mit künstlichen Farbstoffen gefärbt wurden, zu meiden, da die Farbstoffe oft bis ins Eiweiß eindringen. Ihr könnt also hochwertige Bioeier verwenden und diese mit ganz natürlichen Mitteln färben - wir gehen euch hier ein paar Tips, mit wie ihr welche Farben hinbekommt. Viel Erfolg!
Rot - Signalfarbe satt

Erhitze zwei Liter Rote-Beete-Saft und koche die Eier darin zehn Minuten. Schrecke anschließend die Eier mit kaltem Wasser ab. Wer ein besonders knalliges Rot mag, lässt die Eier noch in dem Sud erkalten.

Wenn du eine Rote Beete Knolle grob raspelst, ½ Stunde auskochst, anschließend die Eier darin hart kochst und im Farbsud über Nacht auskühlen lässt, werden die Eier hellviolett.

Sandelholzextrakt hüllt die Eier in ein warmes Orange. Dazu 30 g Extrakt in Wasser lösen, auf maximal 60°C erwärmen und die vorgekochten Eier in den Sud legen.

Intensives Rotbraun erhältst du mit Zwiebeln! Zwei Handvoll braune oder rote Zwiebelschalen ½ Stunde kochen, die Eier darin 8-10 Minuten kochen, anschließend abspülen.

Blau wie der Frühlingshimmel

Die Farbe Blau ist eine echte Herausforderung und gilt seit jeher als besonders kostbar, weil nur wenige Naturstoffe ein intensives Kolorit hinterlassen. Doch mit Heidelbeersaft kann sich das Ergebnis sehen lassen! Für eine leuchtend blaue Farbe einfach die Eier in ca. zwei Litern Saft hart kochen und darin auskühlen lassen.

Tipp: Klappt auch mit Traubensaftblau in Pulverform (aus der Apotheke / Drogerie). Du benötigst 25 g zum Färben. Einfach in Wasser auflösen, nicht über 60°C erhitzen und die vorgekochten Eier über Nacht in dem Sud liegen lassen.

Gelb - damit geht die Sonne auf

Rühre 100 g Kurkumapulver in Wasser an und koche dieses eine ¼ Stunde. Darin die Eier zehn Minuten kochen und für ein intensives Gelb darin auch auskühlen lassen.

Mit Carotin natur erzielst du ein helles, leuchtendes Zitronengelb. Dazu 30 g Carotin natur in Wasser auflösen und auf maximal 80°C erhitzen. Die vorgekochten Eier in diesen Sud legen – je länger, desto farbintensiver.

Eine sanfte grünlich-gelbe Nuance zaubert Kamille. Dafür sollten zwei Handvoll Kamille eine ½ Stunde lang ausgekocht werden. Lass danach die Eier in diesem Sud hart werden und auskühlen.

Es grünt so grün...

Hinterlässt nicht nur bei Popeye einen starken Eindruck: Spinat! Für intensiv grüne Eier verwende ¼ kg frischen (keinen tief gefrorenen) Blattspinat, den du mit ein wenig Wasser so lange kochst, bis sich ein grünlicher Sud gebildet hat. Darin werden die Eier gekocht bis sie hart geworden sind.

Alternative: 30 g Chlorophyll (Blattgrün) in Wasser auflösen, vorgekochte Eier in maximal 60°C erhitztem Wasser über Nacht liegen lassen. Eine andere Möglichkeit ist Matetee. Einfach Eier im Tee kochen und auch über Nacht liegen lassen.

Eier färben: Tipps für ein optimales Ergebnis

  • Mit den aufgeführten Rezepten kannst du jeweils 10 bis 15 Eier färben.

  • Reinige die Eier (ob ausgeblasen oder gekocht) vor dem Färben mit Essigwasser, so nimmt die Schale die Farbe besser an.

  • Verwende am Besten Eier von freilaufenden Hühnern. Die Schale ist dicker und kräftiger und ist somit nicht so empfindlich. Zudem schmecken sie besser und die Hühner können artgerecht leben.

  • Achte darauf, dass die Eier immer ganz vom Farbsud bedeckt sind. Nur so erzielst du das gewünschte Farbergebnis.

  • Je länger du die Eier im Sud lässt, desto intensiver wird die Farbe.

  • Reibe die Eier nach dem Färben und Abkühlen mit etwas Butter ein. So bekommst du einen tollen Glanz.
  • Extra-Tipp: Viele Natur-Farbstoffe wie Kurkuma, Sandelholz-Extrakt, Carotin natur, Blauholz oder Traubensaftblau sind auch in Pulverform in Apotheken, in manchen Drogerien und Naturfachgeschäften erhältlich. Das Pulver muss dann nur noch aufgekocht werden und erzeugt tolle, frische Farben.

Weiterlesen
DIY für die ganze Familie
Das Osterfest

Gut zu wissen: wie feiern die Italiener, die Polen oder die Finnen? Wir geben dir einen Überblick, welche Traditionen es in anderen Ländern gibt. mehr

Eierkennzeichnung

Hebammenrat zum Thema "Eier"

Hallo, es ist zwar richtig, dass es sicherer ist, wenn die Eier hart gekocht gegessen werden, aber das gilt sowohl in der Schwangerschaft wie auch außerhalb. ... Weiterlesen ...

Hallo, im allgemeinen sollte man nicht zuviele Eier essen, aus ganz normalen Ernährungsgrundsätzen. Als oberste Grenze liegt man da bei einem Ei pro Tag. ... Weiterlesen ...

Hallo, Neurodermitis ist eine chronisch entzündliche Hautkrankheit, die in Schüben auftritt und oft mit starkem Juckreiz verbunden ist. Es gibt viele Faktoren... Weiterlesen ...

Meinungen aus der Community:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Leben mit Baby - frage unsere Hebammen!
 
Gewinnspiele & Aktionen