babyclub.de News | Sicherheit

Gefährliches Spielzeug aus China

Spielzeug aus China

Immer wieder muss giftiges Spielzeug aus China aus den Regalen genommen werden. Heutzutage ist jedes vierte Spielzeug nicht sicher und fast die Hälfte davon kommt aus Fernost. Das ergab eine Studie der EU-Kommission. China ist weltweit der größte Exporteur für Spielzeug. Jährlich liefert es um die 22 Milliarden Spielsachen ins Ausland.


Doch nicht nur Spielzeug ist betroffen, auch Kleidungsstücke oder Bettwäsche. Die EU-Kommission untersuchte unlängst 800 Produkte: Über 200 verstießen gegen Sicherheitsbestimmungen und bei fast 20 wurde ein zu hoher Gehalt an Schwermetallen festgestellt.

Alle diese Produkte wurden dem EU Schnellwarnsystem für Konsumgüter (Rapex) gemeldet. Die dort gelisteten Produkte steigen kontinuierlich. Die EU-Kommission fordert die nationalen Behörden auf, Rückrufe genau zu verfolgen und die Kommission zu informieren.

Mehr zu Rapex: www.europa.eu

Spielzeug aus China - verwandte Themen:

babyclub.de News | Sicherheit

Millionen von Kindern sind täglich giftigen Schadstoffen in Spielzeug ausgesetzt. Die Initiative "Safty Toys" will Kinder schützen. mehr

babyclub.de News | Sicherheit

Der Blaue Engel als Auszeichnung für gesundheitlich unbedenkliches Spielzeug aus nachhaltiger Forstwirtschaft. mehr

Hebammenrat zum Thema "Spielzeug aus China":

Spielzeug aus China - jetzt mit anderen austauschen: