Erste Hilfe bei Sonnenbrand und Co.

Hitzeschlag

Hitzeschlag
Ein Hitzeschlag ist ein Wärmestau, der den Körper überhitzt. Im schlimmsten Fall entsteht ein Hirndruck durch Schwellung des Gehirns. Falsche Kleidung, körperliche Anstrengung und feucht-schwüles Wetter können das Temperaturregulierungssystem des Körpers überfordern. Kühlendes Schwitzen wird eingestellt.

Symptome eines Hitzeschlags

  • hochroter Kopf

  • heiße, trockene Haut

  • eingeschränkte oder fehlende Schweißabsonderung

  • hohes Fieber

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall

  • Schwindel, Bewusstseinstörung, Bewusstlosigkeit

  • Krämpfe

  • beschleunigte und vertiefte Atmung, Erstickungsgefahr

Erste Hilfe bei einem Hitzschlag

  • den Betroffenen sofort an einen kühlen Ort bringen und entkleiden

  • auf eine erhöhte, halbsitzende Lagerung des Körpers bzw. speziell des Kopfes achten

  • Kopf, Nacken und Oberkörper mit feucht-kalten Tüchern kühlen und so langsam die Temperatur senken

  • Flüssigkeit zuführen

  • sollte die betroffene Person ohnmächtig werden, sofort den Notarzt rufen

Hitzeschlag vorbeugen

  • auf leichte, schweißaufsaugende und luftzirkulierende Bekleidung achten

  • reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen

  • körperliche Überanstrengung an heißen Tagen meiden

  • Säuglinge und kleine Kinder bei Hitze keinesfalls im Auto lassen

Hebammenantworten zum Thema Hitzeschlag:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen