Offener Kindergarten

Offener Kindergarten mit viel Freiraum

Offener Kindergarten
Offenen Kindergärten liegt das Prinzip der offenen Arbeit zugrunde. Die offene Arbeit sieht Kinder als grundsätzlich aktive und neugierige Wesen und sie sollen daher nicht ständig durch die Erziehung zu Leistung motiviert oder angespornt werden. Offene Kindergärten bieten den Kindern anregende Spielräume und viel Spielmaterial.

Offenen Kindergärten zeichnen sich durch offene Spielräume aus. Kinder werden nicht in Gruppen eingeteilt sondern finden sich selbst durch das Spiel in Gruppen zusammen. Oft wird der ganze Kindergarten zum Spielen freigegeben. So haben die Kleinen die Möglichkeit ihre Wünsche zu erfüllen.

Aber Offenheit bedeutet auch, dass auf die Kinder ganz individuell eingegangen wird, je nach ihren Interessen, ihren Bedürfnissen und ihrer bisherigen Entwicklung.

Es wird besonders auf die Selbstständigkeit der Kinder Wert gelegt. Sie werden in ihren selbstgetroffenen Entscheidungen unterstützt und so wird jeder Tag im Kindergarten zum Erlebnis.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen