menü

schneller schwanger werden | schneller schwanger werden Hausmittel

Schnell schwanger werden – 13 Tipps

Rawpixel / istock via gettyimages

Ob du gerade erst schwanger werden willst, es schon länger versuchst, vor oder nach einer konventionellen oder natürlichen Kinderwunschbehandlung stehst – unsere folgenden Tipps sind in jeder Phase der Kinderwunschzeit geeignet, um das Schwanger werden optimal zu unterstützen.

1. Wie wirst du schwanger?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Frauen nicht wissen, was sich in ihrem Körper Monat für Monat eigentlich abspielt und somit auch nicht, wie sie eigentlich wirklich schwanger werden (können). Beispielsweise werden alle fortpflanzungsrelevanten Abläufe von Hormonen gesteuert, Störungen in diesen sensiblen Prozessen können die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Das hilft: erfahre alles über deine Fruchtbarkeit

2. Sex? Jetzt!

Die nächste Regel für Frauen, die sich ein Baby wünschen, lautet: Lerne deinen Zyklus kennen! In der ersten Zyklushälfte reift das Ei, in der Mitte „springt“ es und ist befruchtungsfähig und wenn es nicht befruchtet wird, folgt bald die Menstruation. An den Tagen rund um den Eisprung und am Tag des Eisprungs bist du am fruchtbarsten. Wenn du in dieser Zeit häufig Sex hast, erhöht das die Chance schwanger zu werden deutlich. Das hilft: berechne deinen Eisprung

3. Hilf deinem Zyklus auf die Sprünge!

Ungünstig für die Kinderwunschzeit ist ein unregelmäßiger Zyklus – den kannst du mit natürlichen Mitteln jedoch gut unterstützen und regulieren. Das hilft: Helferlein wie Frauenmanteltee, Kindlein komme Tee oder Mönchspfeffer. Und wenn es nicht hilft: ab zum Arzt oder Heilpraktiker!

4. Viel Sex hilft viel!

Paare, die häufiger Sex haben, können schneller schwanger werden. Die Gründe: erstens können manche Spermien bis zu sieben Tage im Eileiter überleben und auf den Eisprung warten. Zweitens gewöhnt sich das weibliche Immunsystem eher an die Spermien, wenn diese häufiger vorbei schauen.

5. Mach(t) die Spermien fit

Um schneller schwanger zu werden, muss nicht nur der weibliche Körper gut funktionieren, sondern auch der deines Partners. Die wichtigsten Player, seine Spermien, mögen z.B. keine heißen Hoden, Alkohol, Nährstoffmangel, Nikotin, Drogen und Über- oder Untergewicht. Das hilft: 16 Tipps für super Spermien

6. Gesundheit-Check-up

Zwischen 18 und 34 Jahren einmalig und ab 35 alle drei Jahre kannst du beim Hausarzt einen umfassenden Gesundheits-Check-up machen, u.a. mit großem Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte (wichtig für die Fruchtbarkeit), Herz-Kreislauf-Check usw. Das ist top, denn je gesünder du bist, desto besser klappt es mit dem Schwangerwerden.

7. Iss dich schwanger

Es ist kein Geheimnis, dass für alles und gegen alles eine gesunde und ausgewogene Ernährung in guter Qualität wichtig ist – so auch in der Kinderwunschzeit. Viel Gemüse, etwas Obst, gesunde Fette, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, hochwertige Milchprodukte, gutes Fleisch und Fisch aus nachhaltiger Fischerei, wenig Zucker, wenig Weißmehlprodukte usw. versorgen dich mit allen wichtigen Nährstoffen, die dein Körper jetzt braucht wie u.a. Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin D, Folat, Selen und Omega-3-Fettsäuren. Eine weitestgehend gesunde Ernährung ist auch gut für dein Gewicht, denn Übergewicht wie auch Untergewicht stören die Fruchtbarkeit. 

8. Kinderwunschvitamine

Wer es nicht schafft, sich immer perfekt zu ernähren, kann auf Nahrungsergänzungsmittel für die Kinderwunschzeit zurückgreifen. Idealerweise machst du vorher ein Blutbild beim Arzt oder Heilpraktiker um zu überprüfen, wie gut oder schlecht du mit den wichtigsten Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt bist. Denn wenn du an der Stelle unterversorgt bist, kann sich da z.B. negativ auf deinen Hormonhaushalt auswirken was wiederum schlecht für die Fruchtbarkeit ist.

9. Immer locker bleiben

Stress, Hektik, innere Unruhe, miese Stimmung – auch der selbstgemachte Druck, schnell schwanger werden zu „müssen“ – sind nicht gut für die Fruchtbarkeit. Versuch also, besser zu schlafen und dich regelmäßig zu entspannen und weniger To-Dos zu haben, denn viele davon sind bei genauerem Hinschauen eigentlich nicht so wichtig wie gedacht. Das hilft (nicht nur Schwangeren): unsere Anti-Stress-Tipps und Besser-Schlafen-Tipps

10. Schwanger werden beginnt im Kopf

Wenn du (zu) gestresst bist, traumatisiert, geschockt oder bereits mit Depressionen oder Angststörungen zu kämpfen hast, kann das deine Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Arbeite also daran, dass es dir besser geht, du entspannter bist – gehe deine Problemthemen an. Such dir Hilfe, wenn du es nicht alleine schaffst, z.B. beim Heilpraktiker, Coach oder Psychotherapeuten etc. Frage dich auch: was tut mir gut, was gibt mir Kraft, was nährt mich – sowohl körperlich als auch geistig. Solche Fragen lenken die Aufmerksamkeit auf die Gesundheit und darauf, wie sie verbessert oder aktiv erhalten werden kann. Und wenn du gesünder bist und dich wohler fühlst, kannst du schneller schwanger werden.

11. Move your Ass

Nicht jede Frau ist zur Marathonläuferin geboren, aber (fast) jede sollte sich im Alltag mehr bewegen. Es reicht schon, wenn du jeden Tag kleine Bewegungselemente einbaust, ein paar Übungen hier, ein strammer Spaziergang da, die Treppe nehmen, mit dem Rad zur Arbeit usw. Das ist gut für die Fruchtbarkeit, die Stimmung, dein Gewicht (Übergewicht wie auch Untergewicht stören die Fruchtbarkeit) und deine Libido - also einfach für alles.

12. Finger weg von Nikotin

Einige Genussmittel wie Drogen oder viel Alkohol haben eine negative Wirkung auf deine Baby-Chancen. Spitzenreiter ist Nikotin, das stört die Fruchtbarkeit erheblich. Ein Glas Wein hin und wieder oder die Tasse Kaffee am Morgen hingegen sind in der Kinderwunschzeit noch in Ordnung.

13. Warum werde ich nicht schwanger?

Welche Faktoren hinter einem unerfüllten Kinderwunsch stecken können, liest du hier, wie ein ganzheitlicher Ansatz in der Kinderwunschtherapie funktioniert erfährst du in unserem Expertinneninterview und was bei deinem Partner Schuld daran sein kann, dass „ihr“ noch nicht schwanger seid, steht in diesem Beitrag.

Hat es geklappt? Dann hilft dir das hier weiter!

Alles was du für dich und dein Baby wissen musst und was dir jetzt wirklich weiterhilft, erfährst du in unserem Schwangerschaftskalender - verfolge deine Schwangerschaft Woche für Woche: jetzt abonnieren!

Weiterlesen
Natürliche Familienplanung

Fruchtbare Zeit bestimmen, gezielter schwanger werden. Warum und wie das funktioniert, erklären wir dir in unserem Special NFP

Schwanger werden leicht gemacht
Bist du schwanger?

Übelkeit, Essensgelüste, Müdigkeit: Es gibt einige Anzeichen für eine Schwangerschaft – also jetzt prüfen: bin ich schwanger?

Hebammenrat

Hallo, Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer kleinen Maus. Ich hoffe Ihnen helfen zu können und die Sache etwas aufzuklären. Als erstes sei zu sagen, das Sie n... Weiterlesen ...

Hallo, das sind alles sogenannte unsichere Schwangerschaftszeichen, die Frau haben kann oder auch nicht. Warten Sie doch die paar Tage noch ab. Es sieht doch ... Weiterlesen ...

Hallo, es lässt sich nicht vorhersagen wie lange eine Schwangerschaft auf sich warten lässt. Eine "Wartezeit" von einem Jahr gilt als ganz normal. Es kann abe... Weiterlesen ...

Aus den Foren

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Wann kann ich schwanger werden?
  • Berechne jetzt deine fruchtbaren Tage und hilf deinem freudigen Ereignis auf die Sprünge!

Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 1
    Ich bin schwanger. Positiver Test am 08.08.2022
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 36
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 5
    Menstruation am 20.07.2022
  • Übungszyklus: 24
    Menstruation am 27.07.2022
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 22.07.2022
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste