my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Babynahrung selber kochen

Gläschenkost oder selber kochen?

Gläschenkost oder selber kochen?
Egal wie man sich entscheidet, beim Kauf sollte auf Bio-Qualität geachtet werden. Nur bei diesen Produkten hat man die Garantie, dass keine gentechnisch veränderten Zutaten oder Pestizide zum Einsatz kommen. Bio- Hersteller wie Holle verwenden meist keine unerwünschten Zusatzstoffe wie Kristallzucker, Kochsalz und Aromastoffe.
Gemüsebreie - Vitamine satt

Wenn man Gemüsebreie selber kocht, ist das in jedem Fall preiswerter und man weiß genau, was drin steckt in Babys Brei. Praktisch: Mini-Portionen für den Anfang können vorgekocht und eingefroren werden.

Wichtig: Unbedingt auf Bio-Gemüse zurückgreifen, denn konventionell angebautes Gemüse kann mit Pestiziden belastet sein. Gemüse-Gläschen sind die Alternative, wenn es schnell gehen muss und der kleine Feinschmecker irgendwann ganze Portionen schafft. Auch hier ist Bio-Ware die erste Wahl.

Getreidebreie - volles Korn voraus

Getreidebreie selber kochen geht ganz fix: Die Flocken werden in vorher abgekochtes Wasser oder Milch gerührt, eventuell mit Obst verfeinert – fertig! Das dauert nicht länger als ein paar Minuten. Bio-Hersteller wie Holle baby food stellen Getreidenahrungen aus dem vollen Getreidekorn her, damit die natürlichen Inhaltsstoffe des Getreides und Ballaststoffe erhalten bleiben. Das Vollkorn-Getreide wird schonend aufgeschlossen und damit für Babys leicht verwertbar und bekömmlich.

Babynahrung selber kochen – mehr:

Auf den Löffel, fertig, los!

Juhei, jetzt kommt der Brei! Wann und wie der Einstieg in die Beikost gelingt, leckere Brei-Rezepte und Infos gibt's in unserem Special rund um Babys beste Ernährung.

5 Fehler bei der Beikosteinführung

Um den sechsten Lebensmonat herum kann euer Baby langsam an festere Nahrung gewöhnt werden. Erfahrt hier, welche fünf Fehler Eltern am häufigsten bei der Beikost-Einführung machen

babyclub.de-Partner:

Die beste Nahrung für ein Säugling ist die Muttermich. Getreidebreie von Holle können problemlos mit Muttermilch angerührt werden. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier.

 


Hebammenrat zum Thema "Gläschenkost":

  • Unterschiede der Hersteller von Gläschenkost
  • Die Hersteller von Säuglingsnahrung müssen sich an strenge Verordnungen halten. Diese Richtwerte (z.B. Grenzwerte für Pestizide und Nitrat) gelten für bekan...
  • Ölzusatz bei Gläschenkost?
  • Wenn Sie anfangs erst wenige Teelöffel des Breies füttern und anschließend noch Stillen oder Säuglingsnahrung füttern, müssen Sie noch kein Öl hinzufüge...
  • Bei Verwendung von Gläschenkost Öl dazugeben?
  • Wenn Sie dem Kleinen ein Gläschen Karotten mit Kartoffeln geben, brauchen Sie hier - außer wenn es extra darauf steht - kein Öl hinzuzugeben. Wenn Sie selber...

Tauschen Sie sich mit anderen aus:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen