babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Barfuß gesund wachsen

barfuß
Wissenschaftler ließen in Zusammenarbeit mit Biomechanikern kleine Probanden im Alter zwischen fünf und sieben Jahren eine Teststrecke ablaufen. Dabei waren die Füße der Kinder jeweils mit 18 Sensoren ausgestattet. Zwölf Infrarot-Kameras speicherten jede einzelne, zurückgelegte Bewegung. Und das einmal barfuß und einmal mit Schuhen.

Das Ergebnis: Allein der Abdruckwinkel zwischen Zehen und Mittelfuß zeigt, dass Kinderfüße sich in Schuhen mindestens 30 Prozent weniger beugen als ohne. Das gilt auch für alle anderen Gelenke, die den Kinderfuß beweglich machen. Das bedeutet, dass barfuß gehen Kinderfüße besser trainiert und sie somit mobiler, stärker und widerstandsfähiger macht.

Barfuß geht nicht immer

Da es nicht möglich ist, Kinder immer barfuß laufen zu lassen, ist es wichtig beim Schuhkauf die richtige Wahl zu treffen. Optimal sind Kinderschuhe, die sich mit einer Hand biegen lassen und sowohl weich als auch leicht sind. Diese Schuhe machen jede Bewegung mit und kommen dem barfuß gehen am nächsten.

Verwandte Themen:

Barfuß oder Schuhe

Süße Babyschühchen oder lieber barfuß? Ab wann sind Schuhe sinnvoll und was muss beim Schuhkauf fürs Baby beachtet werden? mehr

Hebammenrat zum Thema "Barfuß":

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen