Kneipp-Kindergarten

Gesund leben im Kneipp-Kindergarten

Kneipp-Kindergarten
Die Idee des Kneipp-Kindergartens geht auf den Priester Sebastian Kneipp zurück, der schon der Wassertherapie seinen Namen verlieh. Die Kneipp-Therapie umfasst Verfahren der Wasseranwendung, Kräuterheilkunde, Bewegungstherapie sowie der Ernährungstherapie und Lebensordnung, die auch dem Kindergarten zugrunde liegen.

Dem pädagogischen Konzept des Kneipp-Kindergartens liegen fünf Wirkprinzipien zugrunde:

  • Den Kindern wird die Heilkraft des Wassers vermittelt. Im Winter gibt es ansteigende Fußbäder und im Sommer kalte Fußgüsse.
  • Es wird auf eine gesunde Ernährung der Kinder geachtet. Eltern werden in den Ernährungsplan mit einbezogen.
  • Der Bewegungsdrang der Kleinen wird nicht nur ermutigt sondern auch stark gefördert.
  • Die Kinder bekommen ein Bewusstsein für heimische Kräuter und deren Wirkung. Oft haben die Kneipp-Kindergärten auch kleine Kräuterecken, um die sich die Kinder kümmern. Außerdem werden oft Tees und Salben mit den Kindern hergestellt.
  • Durch Lebensordnung werden den Kinder Sicherheit und Geborgenheit vermittelt.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen