Künstliche Befruchtung – Interview
Welche Befürchtungen gab es?
Annelie - eine Kinderwunschgeschichte
Interviewpartner-Steckbrief

Name: Susann Franke
Beruf: Wirtschaftskauffrau, Buchautorin
Familie: verheiratet und Mutter von zwei Kindern
Buch: Annelie - eine Kinderwunschgeschichte

babyclub.de: Welche Befürchtungen hatten Sie vor und während der Behandlungszeit bzw. der Schwangerschaft?

Susann Franke: Es gab nur eine Befürchtung und DIE eine Frage: Was machen wir, wenn es nicht klappt? Diesen angstvollen Gedanken haben wir jedoch immer weit von uns gewiesen und waren voller Hoffnung, mit medizinischer Hilfe zu bekommen, was uns sonst nicht möglich gewesen wäre.

Verwandte Themen:
Auf dem Weg zum Wunschkind

Übelkeit, Essensgelüste, Müdigkeit: Es gibt einige Anzeichen für eine Schwangerschaft – also gleich nachlesen und herausfinden: bin ich schwanger?

Checkliste: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Unkompliziert, alltagstauglich, easy: Mit dieser Checkliste wird gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ganz einfach. Checkliste: Ausgewogene Ernährung

Hebammenrat zum Thema:

Forenbeiträge zum Thema:

  • künstliche befruchtung
  • hallo bin neu hier!!!!!!!!!!!! vor ein paar Monaten haben wir erfahren das mein Mann auf normalen weg keine Kinder bekommen kann. Wollte mal fragen ob sich je...
  • von mausi24
    02.02.2009 15:41:07
  • Künstliche Befruchtung II
  • Hallo Mädels, ich habe ein weiteres Forum zum Thema "Künstliche Befruchtung" eröffnet (Fortsetzung des Forums von Puchel, das schon 40 Seiten hat). Wä...
  • von Aliciatraum11
    02.03.2012 12:46:46
  • Schwanger durch Künstliche Befruchtung
  • Hallo, Mein Mann und ich sind derzeit sehr nervös:( Habe 5 Tage chlomi genommen, am Samstag wurde mit Predalon ausgelöst und seid gestern nehme ich 2x1 Tabl...
  • von joellio
    09.09.2014 11:42:21