my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Kaiserschnittnarbe

Pflege der Kaiserschnittnarbe

Kaiserschnittnarbe
Wenn Mama und Baby zu Hause angekommen sind, steht schon bald der erste Besuch der Hebamme an. Die sollte sich dann auch ab ihrem ersten Besuch um die die Kaiserschnittnarbe kümmern und deren Heilung überwachen.

Bevor die Pflege der Kaiserschnittnarbe beginnt, ist es wichtig, dass sich die frischgebackene Mama während den ersten Wochen zu Hause von ihrem Kaiserschnitt erholt und sich in Ruhe an das Leben mit Baby gewöhnt. Erst wenn die Narbe äußerlich abgeheilt ist, das heißt, die Kruste ist abgefallen und die Schnittstelle ist nicht mehr stark gerötet, beginnt die Pflege. Hierfür solltet ihr auf jeden Fall Pflegeprodukte verwenden, die sich speziell für Narbenpflege eignen. Egal, ob Öl, Creme oder Spray – behandelt eure Narbe mehrmals täglich ganz vorsichtig und unterstützt so die Wundheilung.

Mit äußeren Reizen Gefühlsstörungen entgegenwirken

Oft ist es nicht nur die Kaiserschnittnarbe selbst, die besondere Pflege benötigt. Nach einer Operation kann es sein, dass auch das Gewebe um die Narbe herum in Mitleidenschaft gezogen wird – dort können Gefühlsstörungen wie Taubheit oder ein leichtes Kribbeln auftreten. Das bedeutet, Nervenenden wurden getrennt und müssen sich jetzt wieder neu verbinden. Und diese Nervenenden wollen gereizt werden – durch sanfte Berührungen. Kümmere dich um deinen Bauch, verwöhne ihn mit Streicheleinheiten oder einer sanften Massage in der Badewanne, das regt die Durchblutung an und fördert die Heilung. Aber Vorsicht: Nur, was gut tut, ist erlaubt. Sobald es schmerzt, stopp.
Wenn eure Narbe nach sechs bis neun Monaten innerlich und äußerlich abgeheilt ist, könnt ihr euch und eurem Körper mit einer Igelballmassage etwas Gutes tun – allerdings nicht direkt auf der Narbe, sondern nur um die Narbe herum – so erreicht ihr auch weiter innen liegende Gewebeschichten.

Hilfe vom Experten

Wer erfahrungsgemäß Probleme mit der Wundheilung hat oder zu wulstiger Narbenbildung neigt, sollte sich so früh wie möglich an einen Experten wenden. Physio- und Ergotherapie-Praxen bieten oft professionelle Unterstützung bei der Behandlung von Narben an.

Verwandte Themen:
Zeit des Kennenlernens
Die Eltern-Kind-Beziehung stärken

Hebammenrat zum Thema:

Narbengewebe besteht aus Bindegewebe und ist daher längst nicht so dehnbar wie gesundes Muskelgewebe und Haut. Bei Belastungen wie Dehnung und Verschiebung dur... Weiterlesen ...

Hallo, danke für Ihre Frage. Schön, dass Ihre Narbe nun endlich richtig heilt. Ich kann natürlich nicht abschätzen, wie genau nun der Zustand Ihrer Na... Weiterlesen ...

Hallo, es ist zum Glück tatsächlich so, dass sich bei Kindern Narben sehr gut verwachsen bzw. auch später kaum oder gar nicht mehr zu sehen sind! Das wird Mo... Weiterlesen ...

Mitdiskutieren zum Thema:

  • Kaiserschnittnarbe
  • Hallo Ihr Lieben! Ich habe ziemlich lange damit zu kämpfen gehabt, dass ich meine Kaiserschnittnarbe so furchtbar wulstig und hässlich fand. Nun hat mir eine...
  • von KleinerNick
    17.11.2008 23:35

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles