my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Gesetzesänderungen 2020

Das ändert sich 2020 für Familien

Gesetzesaenderungen
Bei den Gesetzesänderungen im Jahr 2020 sind wieder einige besonders für Eltern und Kinder interessant. Den neuesten gesetzlichen Stand in Bezug auf Kinderzuschlag, Kinderfreibeträge, Unterhaltsvorschuss und Masernimpfpflicht lest ihr hier.

Kinderzuschlag

Der Kinderzuschlag ist eine Leistung für einkommensschwache Familien, die zusätzlich zum Kindergeld ausbezahlt werden kann. Bereits am 1. Juli 2019 wurde der Kinderzuschlag auf maximal 185 Euro pro Kind im Monat erhöht. Außerdem wurde der Zuschlag durch ein Kindeseinkommen (z.B. Unterhaltsgelder) nur noch um 45 Prozent gemindert, nicht mehr wie zuvor 100 Prozent.

Ab 1. Januar 2020 wird zusätzlich die Abbruchkante für den Kinderzuschlag abgeschafft. Der Kinderzuschlag entfällt somit nicht mehr ab einem bestimmten Einkommen komplett, sondern läuft kontinuierlich aus. Zusätzliches Einkommen der Eltern soll den Betrag nur noch um 45 Prozent mindern, nicht mehr um 50 Prozent. Dadurch soll es sich mehr lohnen, eigenes Einkommen zu erzielen.

Außerdem sollen Familien auch dann den Kinderzuschlag erhalten können, wenn sie bisher kein Arbeitslosengeld II beziehen, obwohl sie einen Anspruch auf dieses haben. Das ist der Fall, wenn ihnen mit der Summe aus Erwerbseinkommen, Kinderzuschlag und gegebenenfalls Wohngeld höchstens 100 Euro fehlen, um Hilfebedürftigkeit nach dem SGB II zu vermeiden.

  Bis 1. Juli 2019 Ab 1. Juli 2019, 2020
Kinderzuschlag 170 Euro 185 Euro

Kinderfreibeträge

Die Kinderfreibeträge werden im Jahr 2020 um weitere 192 Euro erhöht. Damit steigt der nicht zu versteuernde Betrag für jedes Elternteil auf 2.586 Euro an, bei verheirateten Paaren also auf 5.172 Euro.
Auch der Grundfreibetrag wird angehoben, von 9.168 Euro auf 9.408 Euro im Jahr 2020.

  2019 2020
Grundfreibetrag 9.168 Euro 9.408 Euro
Kinderfreibetrag 4.980 Euro 5.172 Euro

Baukindergeld

Das Baukindergeld ist ein Zuschuss, den Familien mit Kindern seit 2018 für ihr Eigenheim beantragen konnten. Am 31. Dezember 2020 läuft diese Möglichkeit wieder aus. Eine Verlängerung ist derzeit nicht geplant.

Unterhalt

Für alleinerziehende Elternteile werden ab 2020 die Zahlbeträge beim Unterhaltsvorschuss erhöht. Hierdurch soll die Überbrückung von finanziellen Engpässen leichter werden. Der Unterhaltsvorschuss kann beantragt werden und wird an Kinder bis 11 Jahre uneingeschränkt ausgezahlt. Für Kinder ab 12 Jahren gelten bestimmte Einschränkungen. Die ausbezahlten Beträge variieren je nach Alter des Kindes.

  2019 2020
Kinder von 0 bis 5 Jahren 150 Euro 165 Euro
Kinder von 6 bis 11 Jahren 202 Euro 220 Euro
Kinder von 12 bis 17 Jahren 272 Euro 293 Euro

Außerdem werden ab dem 1. Januar 2020 übrigens auch die Unterhaltsbeträge in der Düsseldorfer Tabelle erhöht. Das bedeutet, dass Unterhaltspflichtige um die 4,5% mehr Unterhalt für Kinder bezahlen müssen. Andererseits wird auch der Eigenbedarf das erste mal nach fünf Jahren Stillstand heraufgesetzt, nämlich von 1080 € auf 1160 €.

Impfpflicht Masern

Ab März 2020 soll die Impfung gegen Masern für Kinder verpflichtend werden, die eine Kita oder Schule besuchen. Die Eltern von Kindern, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes bereits in einer Kita oder Schule sind, müssen die Impfung bis spätestens 31. Juli 2021 nachweisen.

Verwandte Themen:
Hebammen-Video

Von Wassertemperatur bis zum richtigen Badegriff – unsere Hebamme gibt in diesem Video Tipps und Ratschläge rund ums Babybad. Baby baden

Wer, wann & wie lange

Das Elterngeld dient der finanziellen Unterstützung junger Familien. Wer hat Anspruch, wie hoch ist der Betrag und was ist beim Elterngeld Plus anders? Elterngeld

Das muss sein:

Nach der Geburt des Sprösslings sind viele Behördengänge zu erledigen. Hier gibt es die Checkliste für Behördengänge nach der Geburt.

Allergien vorbeugen

Allergien können weitervererbt werden. Wir erklären euch, welche Faktoren eine Rolle spielen und was ihr tun könnt, um euer Baby vor Allergien zu schützen.

Expertentalk

Georg Schürmann, Geschäftsführer der Triodos Bank, hat sich mit uns im Interview über die finanzielle Absicherung mit einem Baby unterhalten. Sparen für Kinder

Zum Thema aus der Hebammensprechstunde:

Meinungen aus der Community:
  • Kindergeld - Wann den Antrag einreichen?
  • Sagt mal, wie lange vor dem Geburtstermin muss man denn den Antrag für`s Kindergeld einreichen? Oder braucht es das gar nicht und kommt quasi automatisch? Ha...
  • von mipor
    11.11.2015 08:58:38
  • Wie läuft das eigentlich mit dem Kindergeld?
  • huhu! Ich frag mich, ob ich Kindergeld extra beantragen muss oder ob man das einfach bekommt? Und wenn - schickt man mir die Formulare zu oder wie bekomme i...
  • von tamaraa
    20.12.2016 09:56:24
  • Kindergeld beantragen?
  • Hallo ihr da, ich bin seit nun fast vier Wochen Mama und ich und mein Mann freuen uns einfach riesig. Natürlich denken wir auch schon an die Zukunft und an ...
  • von Bamama
    27.09.2019 14:27:35