my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Schmerzlinderung bei der Geburt

Erste Hilfe bei Geburtsschmerzen

Schmerzfreie Geburt
Beginnt die Geburt, treten auch erste Schmerzen bei der werdenden Mutter auf. Diese Anfangsbeschwerden können noch ganz einfach auf natürliche Weise behandelt werden. So kann der Schmerz mit der richtigen Atemtechnik, mit Methoden aus der Naturheilkunde wie Aromatherapie oder einem warmen Bad gelindert werden.

Christine Hirsch, Leitende Hebamme des Stauferklinikums Schwäbisch Gmünd, erklärt die Methoden, die bei leichten Schmerzen am Anfang einer Geburt helfen können. Dabei ist auch eine stete und gute Betreuung der Schwangeren durch die Hebamme entscheidend. Fühlt die Patientin sich gut versorgt und umsorgt, kann sie leichter entspannen und der Geburt ihren Lauf lassen.

Damit Mutter und Kind gut mit Sauerstoff versorgt sind, ist es wichtig, dass die schwangere Frau auch während der Wehe entspannt und regelmäßig atmet. Bereits in den Vorbereitungskursen werden Atemübungen gemacht. Während der Geburt kann die Hebamme zusammen mit der Frau atmen und diese so unterstützen.

Die Aromatherapie gehört zu den alternativen Heilmethoden und beschreibt die Massage mit ätherischen Ölen, beispielsweise Muskatellersalbei und Kamille. Diese Öle helfen bei Angst, Unruhe und Verspannungen, weshalb sie gerne in der Schwangerschaft und bei der Geburt eingesetzt werden. Einmassiert kann das Öl durch die Haut in den Blutkreislauf gelangen und hier seine entspannende Wirkung erzielen. Zusätzlich werden die Duftstoffe eingeatmet, die auf diesem Wege ebenfalls beruhigend wirken. Insgesamt tritt eine Schmerzlinderung ein, welche die Geburt erleichtert.

Häufig wird den Frauen im Kreißsaal zu Beginn der Geburt ein warmes Bad angeboten. Hirsch erklärt: „Das warme Wasser wirkt entspannend und hilft so gegen die Wehenschmerzen.“

Vorteile einer natürlicher Schmerzbehandlung

Alle diese Behandlungsmethoden werden gut vertragen. Die Schmerzen werden gelindert, die Mutter kann entspannen und es treten keine Nebenwirkungen beim Kind auf.

Nachteile einer natürlicher Schmerzbehandlung

Diese Methoden können den Schmerz nicht vollständig ausschalten.

Aus der Hebammensprechstunde:

Hallo, Es kann durchaus noch einigeZeit dauern bevor Sie anfangen zu bluten Sie können ohne Rezept nur das nehmen was freiverkäuflich ist. Wenn Sie Bedenken... Weiterlesen ...

Hallo, man kann in der Schwangerschaft sehr gut mit homöopathischen Mitteln unterstützen und behandeln. Ich halte es aber für sinnvoll, dass Sie sich begleit... Weiterlesen ...

Hallo, das Mittel, das Sie bekommen haben, war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Opiat. Handelsname ist zum Beispiel Dolantin. Es wurde früher häufig in Deutsc... Weiterlesen ...

Aus der Community:
  • Ich werde am 18-03-2010 meine erste Entbindung haben. Werde die Geburt intensiver erleben wollen deshalb ohne PDA.
  • Ich würde gerne eure Gründe und Erfahrungen zum Wunschkaiserschnitt wissen :-) Würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen erzählt :-) Liebe Grüße...
  • Hallo, :) ich bin jetzt in der 20.ssw mit dem zweiten Kind schwanger und mache mir so langsam Gedanken um die Geburt und zwar würde ich mich freuen, wenn hie...

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles