Frühchen-Entwicklung

Frühchen brauchen Liebe

Frühchen Entwicklung
Auch wenn Frühchen die meiste Zeit im Brutkasten liegen müssen, brauchen sie Körperkontakt. Bei der Känguru-Methode werden die Kleinen auf die nackte Brust von Mama oder Papa gelegt und warm zugedeckt. Dabei können sie die Eltern riechen und den Herzschlag und die Atmung hören, was beruhigend auf das Frühchen wirkt.

Frühchen-Entwicklung: Vorsicht vor zu vielen Reizen

Da Frühchen jedoch auf äußere Reize sehr sensibel mit Stress reagieren, ist eine zu starke Reizüberflutung beim Kontakt mit den Kleinen zu vermeiden. Es gilt die richtige Balance an Reizen zu finden, die das frühgeborene Baby fördern, ohne es zu überanstrengen. Das heißt konkret: Nicht zu laut sprechen, grelles Licht meiden und darauf achten, welche Art der Berührung dem Baby gut tut. Die Haut von Frühchen ist noch sehr dünn, sodass Streicheln häufig nicht angenehm für die Kleinen ist. Am besten ist es, wenn die Eltern beim „Känguruen“ die Hand schützend auf den Kopf oder Rücken legen. So kann sich das Baby geborgen fühlen und erhält am meisten Nähe. Auch auf Gerüche reagieren Frühgeborene sehr empfindlich. Um das Kleine nicht zu irritieren, sollte weder Parfüm oder stark parfümierte Duschgels verwendet, noch Zigaretten geraucht werden.

Bei der Känguru-Pflege kann die Mutter auch die ersten Stillversuche starten. Zwar kann das Kind noch nicht wirklich trinken, aber es wird nach und nach versuchen zu saugen. Die Muttermilch ist ideal für Frühgeborene, da es den Aufbau der Darmflora und damit auch des Immunsystems fördert.

Frühchen-Entwicklung in den ersten Jahren

Im Großen und Ganzen gilt: Frühgeborene hinken in ihrer körperlichen und motorischen Entwicklung anderen Kindern etwas hinterher. So sind Frühchen in den ersten Lebensmonaten kleiner und lernen etwas verzögert zu anderen Babys zu sprechen, drehen oder greifen. Ist ein Frühgeborenes jedoch allgemein gesund und leidet es nicht an schweren Folgen der Frühgeburt, gleichen sich diese leichten Einschränkungen meistens in den ersten Lebensjahren aus. Dabei ist es wichtig, dass das Frühchen regelmäßig auf seinen Entwicklungsstand untersucht wird, damit eventuell notwendige Therapien wie beispielsweise eine Ergotherapie oder sonstige Förderung des Frühchens rechtzeitig in Angriff genommen werden können.

Frühchen-Entwicklung - verwandte Themen:

babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Summen von ruhigen Melodien und Körperkontakt durch Handauflegen entspannt frühgeborene Babys. Diese Form der Musiktherapie erinnert sie an Mamas Bauch. mehr

babyclub.de-Partner:

Wie bewahrt man den gewonnenen Stillvorrat ideal auf? Wissenswertes zum Thema Auftauen, Einfrieren, Aufbewahren und Transportieren der Muttermilch.

Liebe fürs Leben entsteht

Bonding ist der erste Hautkontakt zwischen Mutter und Kind und bildet die Grundlage für eine intensive Verbindung. Wir erklären, wie Bonding funktioniert. Bonding

Hebammenrat zum Thema "Frühchen-Entwicklung":

Meinung aus den Foren:
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen