Lackfarben im Kinderzimmer
Richtiger Umgang mit Lackfarben
Mit etwas Lack sind alte Türen im Nu wieder aufgepeppt oder Möbel mit einem Schutz versehen. Jedoch sind Lösemittel, Bindemittel sowie Zusatzstoffe wesentliche Bestandteile von Lacken. Deren Dämpfe lösen Allergien aus oder führen zu Kopfschmerzen. Deshalb sollte damit sparsam umgegangen werden. Folgende Tipps helfen dabei, die Luftbelastung zu minimieren. ©iStock.com/ilona75

Das ist beim Lackieren zu beachten

  • Nitrolacke meiden, da sie Gesundheit und Umwelt mit ihrem hohen Lösemittel-Anteil von 80 % belasten.
  • Acryllacke beeinflussen mit einem zehnprozentigen Lösemittelanteil die Umwelt und die Gesundheit im Gegensatz zu Kunstharz- und Alkydharzlacke weniger. Diese enthalten über 50 % Lösemittel.
  • Bio-Lacke und Natur-Lacke können bis zu 60 % natürliche Lösemittel enthalten. Deshalb sollten sich vor allem Allergiker vor ihnen in Acht nehmen.
  • Das TÜV-Umweltsiegel, der Blaue Engel und das Europäische Umweltzeichen sind bei der Suche nach emissions- und schadstoffarmen Lacken und Farben behilflich.

Weiterlesen:
Mensch und Umwelt zuliebe

Wie reinigt man das traute Heim möglichst ohne Chemie? Wir haben eine Menge Tipps für euch, wie ihr eure vier Wände sanft sauber bekommt. mehr

Plüschtier, Puppe & Co.

Nicht jedes Spielzeug ist schadstofffrei oder hinreichend auf Sicherheit getestet. Mit diesen Tipps sollte beim Kauf nichts schiefgehen. mehr

Krabbelweltmeister

Sobald die Kleinen anfangen zu krabbeln, ist es an der Zeit, Schutzmaßnahmen für die Wohnung zu treffen. Wir sagen euch wie: Kindersicherung

Hier geht's ins Forum:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen