Babyclub.de News | Gesundheit und Entwicklung

Zweisprachigkeit für flexibles Denken

Schon lange ist klar, dass es für Kinder eine große Chance bedeutet, zwei- bzw. mehrsprachig aufzuwachsen. Denn sie können nie wieder so einfach andere Sprachen lernen. Aber nicht nur das: Eine neue Studie ergab, dass die Mehrsprachigkeit bei Kindern auch zu einem flexibleren Denken und lösungsorientierterem Handeln führt.

Mehrsprachigkeit bei Kindern

Forscher der Concordia Universität Montreal fanden heraus, dass mehrsprachig aufwachsende Kinder über eine bessere geistige Kontrolle verfügen. Der Grund dafür ist, dass zweisprachige Kinder schnell zwischen den Sprachen wechseln können. Diese kognitive Fähigkeit wirkt sich auch auf die Lösung anderer schwieriger Aufgaben aus. Die Kinder sind hier eher in der Lage, flexibel zu reagieren.

Dies wurde mit dem sogenannten „Conflict Inhibition Test“ untersucht. Dabei wird dem Kind vorgegeben, eine gelernte Regel zu ignorieren, die es eigentlich für die Lösung einer Aufgabe anwenden würde. Stattdessen muss das Kind einen anderen Weg zur Lösung finden. Das kognitive Vorgehen bei diesen Aufgaben ähnelt damit dem Vorgang beim Wechseln von zwei Sprachen.

Verwandte Themen:
Mehrsprachigkeit

Mehrsprachig aufzuwachsen bietet einem Kind eine große Chance: So einfach wird es weitere Sprachen nie wieder lernen. mehr

babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Die Sprachentwicklung bei kleinen Kindern verläuft individuell und ist oft kein Grund zur Sorge. Dennoch sollte sie beobachtet werden. mehr

babyclub.de News | Kurioses

Im Mutterleib nehmen Babys die Sprache ihrer Eltern wahr und verinnerlichen die Betonung. So kommt es, dass Babys aus anderen Ländern anders weinen. mehr

Aus der Hebammensprechstunde zur Zweisprachigkeit:

Jetzt mitdiskutieren:
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen