Nabelpflege | Expertentalk

Nabelpflege bei Neugeborenen

Nabelpflege
Nach der Geburt wird die Nabelschnur mit einer Klemme abgetrennt. Zurück bleibt ein kleiner Stummel, der mitsamt der Klemme einige Tage später abfällt. Eltern können mit der richtigen Nabelpflege die Heilung und das Abfallen des Nabelschnurrestes fördern. Und wie funktioniert das? Wir haben nachgefragt bei Birgit Laue, einer Hebamme mit langjähriger Erfahrung.

babyclub.de: Wie wird der Nabel von Neugeborenen richtig gepflegt?

Eine allgemein gültige Empfehlung für die Nabelpflege gibt es nicht. In vielen Kliniken wird der Nabelstumpf mit Alkohol, einer speziellen Tinktur oder sogar einem antibiotischen Puder gepflegt, andere behandeln ihn gar nicht. In der Hebammenpraxis hat sich Wecesin-Puder von Weleda bewährt. Er enthält Auszüge aus Arnika, Ringelblume, Sonnenhut und anderen heilenden Substanzen, die den Nabelschnurrest austrocknen. Der Puder wird bei jedem Wickeln frisch aufgetragen. Einmal am Tag werden alle Puderreste mit einer sterilen Kompresse, am besten in verdünnter Calendula-Essenz getränkt, komplett entfernt. Erfahrungsgemäß fällt der Nabelschnurrest so am schnellsten ab, das haben auch Studien bewiesen.

babyclub.de: Worauf sollte man beim Wickeln achten?

Mit einer luftdurchlässigen Nabelkompresse bleibt der Nabel trocken und die Windel kann nicht daran scheuern. Wichtig ist, dass die Windel nicht über den Bauchnabel reicht. Das feuchte Milieu der Windel würde den Abtrocknungsprozess verzögern. Außerdem könnten Urin oder Kot die kleine Wunde infizieren. Und falls die Windel noch etwas groß ist: Einfach den Windelrand nach innen umschlagen.

babyclub.de: Soll man den Nabel auch eincremen?

Cremes, Salben und Öle sind nicht gut für den Nabel, weil sie das Gewebe aufweichen. Auf keinen Fall versuchen Krusten aus dem Nabel zu lösen, dabei könnte das Baby verletzt werden. Manchmal nässt die kleine Nabelwunde noch einige Tage, nachdem der Nabelschnurrest abgefallen ist. Das ist kein Grund zur Sorge. Wecesin-Puder hilft auch hier, dass sich die Wunde schneller schließt und austrocknet. Wenn der Nabel allerdings ständig nässt, gerötet oder eitrig entzündet ist, sollten unbedingt die Hebamme oder der Kinderarzt einen Blick darauf werfen.

Verwandte Themen:
babyclub.tv

Unsere Hebamme erklärt euch – von der Wegwerfwindel bis zur Stoffwindel – die verschiedenen Möglichkeiten und Techniken ein Baby zu wickeln. Windeln

Gut angezogen

Welche Vorteile hat Bio- oder Öko-Kleidung für das Baby? Wie wird sie hergestellt, worauf ist beim Kauf zu achten und wo bekommt man Bio-Kleidung? Bio-Babykleidung

Entspanunng fürs Baby

Babymassage dient der Entspannung und löst Krämpfe. Im Video erfahrt ihr, wie die Babymassage funktioniert und was ihr beachten müsst. Babymassage

Hebammenrat zum Thema Nabelpflege:

Meinung aus den Foren:
  • Babypflege :-)
  • Was benötigt man für Babypflegeprodukte in der ersten Zeit :-)?? Würde mich freuen zu Erfahren was ihr für Produkte nutzt... die Auswahl ist riesig,die ...
  • von Jana168
    02.08.2015 16:52:19
  • Welche Babypflegeprodukte?
  • Welche Babypflegelinie verwendet ihr / sind empfehlenswert? Ich habe gehört, dass man auf natürliche Inhaltsstoffe achten sollte. Demnach ist alles was Mi...
  • von Mezab
    01.03.2013 13:08:46
  • Vomit die Babysachen waschen?
  • Hallo, bin jetzt in der 31.SSW und muss auch nur noch 4 Tage arbeiten :-)! Wenn ich dann zu Hause bin, wird das Kinderzimmer aufgebaut... und danach will ich...
  • von Engel1979
    25.03.2009 18:09:32

Hier geht's ins Forum:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen