my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Kommentare zur Seite Rauchende Schwangere

Patty01
Very Important Babyclubber (815 Posts)
Kommentar vom 08.04.2009 12:25
Ich wollte gerade eben auch ein Kommentar zu dieser Umfrage machen...ich bin ehrlich gesagt auch geschockt!!! Dachte immer solche Frauen die trotz Babybauch rauchen seien Ausnahmen, doch leider scheint das nicht so zu sein. Das finde ich verantwortungslos und das tut mir leid für diese Kinder.
Patricia

P.S.: UND HUT AB FÜR ALLE, DIE AUFGEHÖRT HABEN. Das find ich bemerkenswert, denn einfach ist es bestimmt nicht.
jomi79
Juniorclubber (33 Posts)
Kommentar vom 09.04.2009 11:28
Hallo,
ehrlich gesagt find ich es auf gut DEUTSCH GESAGT SCHEI...egal um wieviel Prozent es hier geht.
Meiner Meinung nach ist die einzige Prozentzahl die hier richtig wäre 0%

Ich hatte eine Fehlgeburt im November und kann es einfach nicht verstehen, wie Väter und Mütter so mit der Gesundheit ihrer ungeborenen und geborenen Kinder spielen können.
Weil für mich ist das wirklich wie ein Spiel mit dem Schicksal...
man raucht und trinkt und denkt sich, ach lass alle mal reden, meinem Kind wird das schon nicht schaden...oder ach, hat ihm/ihr ja auch nicht geschadet!
Da kann man ja gleich das Kind auf Bahngleisen spielen lassen und schauen ob ein Zug kommt oder nicht!

Sorry aber ich seh das ganz hart!ich bin der Meinung Alkohol und Zigaretten gehören in der Schwangerschaft verboten und bestraft!!
Sassa23
Gelegenheitsclubber (23 Posts)
Kommentar vom 09.04.2009 13:12
hi,
also ich kehr da mal vor meiner eigenen türe ;)

bevor ich erfahren hatte dass ich schwanger bin hab ich ca. 30 zigaretten am tag geraucht... mit dem positiven blutergebnis meines arztes hab ich automatisch nur noch 10 ziggis am tag gequalmt.... diese hab ich dann im dritten monat nochmal gekürzt und nur noch 5 geraucht... d.h. nach den mahlzeiten und nachmittags zum kaffee....
nun rauche ich seit der 11. SSW woche gar nicht mehr, weil ich meine übelkeit als sprungbrett benutzte.... wenn ich heute an zigaretten und den geschmack denke wirds mir total flau im magen und richtig übel...
ich hatte meinen arzt sofort beim ersten termin als mir blut abgenommen wurde gefragt.
am anfang muss ich gestehen war die schwangerschaft ein schock für mich, ich konnte weder realisieren noch wollte ich verstehen, was da passiert ist.... ich war mit den nerven am ende... dan setzten irgendwann die blöden hormone ein und ich war noch schneller gereizt... jedem der mit sagte ich solle aufhören mit rauchen dem hätte ich den krotzen umdrehen können... und einmal hab ich sagar was ziemlich blödes von mir gegeben... ich sagte "wenn ihr alle glücklich seid über meine schwangerschaft, dann hört ihr doch auf mit rauchen, ich bin nicht glücklich damit und deswegen hör ich auch nicht auf....." bin davon stolziert und hab zum guten abschluss nochmal schön die tür knallen lassen......
klar war es vielleicht gemein... auch dem knirps gegenüber aber es waren meine gedanken es war meine meinung und alle anderen konnten mich mal am bobbes.....!!!!!

mitlerweile hab ich solche "anfälle" nicht mehr..... ;)
aber da is die mieze echt zur löwin geworden....!

mitlerweile hab ich die schwangerschaft akzeptiert und ich muss ehrlich sagen, dass ich noch heute mein letztes päckchen habe, was noch über die hälfte an zigaretten drinnen hat....
weil es für mich eine kopfsache ist.... ich bin beruhigt zu wissen, dass ich immer zigaretten dabei hab... und egal wann und egal wo... ich könnte eine rauchen wenn ich wollte.... aber ich will nicht....! denn auf einmal kam das berühmte KLICK.... es war wie ein schalter, der sich umgelegt hat.... und auf einmal war es klar, dass ich einem völlig unschuldigen wesen darunter leiden muss, was erst recht nix dafür kann, dass es auf einmal dort gelandet ist wo es noch heute ist....!!! ;)

ich hatte in einer fachzeitschrift meines FA gelesen, dass jede zweite raucherin, die schwanger ist oder wurde, weiterraucht.... und da muss man sich überlegen, dass es NUR DIE EHRLICHEN SIND.... es gibt auch genügend frauen die weder ehrlich zu sich noch zu anderen sind wenn es darum geht....!
und ehrlich gesagt war ich es am anfang auch nicht......!!!!!!

glg
und allen nichtraucherinnen wünsch ich glück beim aufhören.... allerdings nur denen, die es auch wollen, denn der rest wird sowieso weiterrauchen....! kenn doch die schlingels ;)
Sonne87
Gelegenheitsclubber (15 Posts)
Kommentar vom 20.04.2009 12:19
Schlimm genung das es Frauen gibt die Ihrem Kind so etwas antun!!! Da glaube ich brauch man nicht drüber streiten. Fakt ist Rauchen ist total schädlich!
freshdk
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 21.04.2009 15:47
Mir wird grundsätzlich schlecht wenn ich rauchende Schwangere sehe!
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 29.04.2009 12:57
Hallo.

Mir wird nicht nur schlecht wenn ich rauchende Schwangere sehe, sondern auch wenn ich Eltern sehe die einen Kinderwagen schieben und in der anderen Hand eine Kippe halten.Sollche nehmen dann auch keine Rücksicht und rauchen auch zu Hause.So das das Kind es pracktisch mit inhaliert.

Ich selber habe auch vor der Schwangerschaft geraucht,hatte es aber gleich aufgehört als ich erfahren hatte das ich Schwanger bin.
Ich sehe nicht ein das ich mit meinen Laster das Kind gefährte, in der Schwangerschaft oder auch danach.
Jetzt bin ich ganz stolz das ich es geschafft habe,aber auch nicht nur ich sondern auch mein Partner ist stolz auf mich.Er hat noch nie geraucht.

ALSO MÄDELS HÖRT SOFORT AUF MIT DEM RAUCHEN;WENN IHR SCHWANGER SEIT.ICH HABE ES JA AUCH GESCHAFFT UND WENN MANN DEN WILLEN HAT SCHAFFT MAN ES AUCH.
Schneewittchen87
Very Important Babyclubber (820 Posts)
Kommentar vom 29.04.2009 13:57
Ich finde es echt traurig, so ein Ergebnis sehen zu müssen!
Kann dazu nicht mehr sagen, als dass mir die ungeborenen Kinder einfach nur Leid tun!
In meinem Umfeld hat auch eine während der Schwangerschaft geraucht, was dazu geführt hat, dass ihr Kind ab dem 6. Monat nicht mehr richtig versorgt wurde, weil die Gebärmutter verkalkt war. Die Kleine kam etwas zu früh, war sehr klein und leicht! Naja das hat die Dame scheinbar auch nicht wach gerüttelt.
Denn heute ist sie mit dem 2. schwanger (5. Monat) und sie macht es gerade wieder so!
Lerneffekt gleich null sag ich da!!!!
Bei sowas fehlen mir die Worte. Wenn ich das nur schon sehe, würde ich ihr am liebsten eine runterhauen :-(.

Mein Freund und ich möchten auch schwanger werden. Ich bin Gott sei Dank Nichtraucherin und habe dieses Problem nicht, aber mein Freund hat auch schon gesagt, dass er aufhören würde, wenn ich schwanger wäre.
Er raucht wenigstens noch auf dem Balkon und nicht in der Wohnung, aber er hat es für sich so entschieden und ich hoffe er kann es dann auch in die Tat umsetzen und durchhalten ;-).
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 29.04.2009 14:19
Hallo.

@Schneewittchen87: Sowas wie du geschildert hast ist für mich unverantwortlich.Wie gesagt ich habe auch gleich aufgehört,und die Ausrede es geht nicht ,gilt bei mir nicht.
Vor meiner Schwangerschaft habe ich ja auch geraucht,aber immer außerhalb der Wohnung weil mein Partner auch nicht raucht.Früher habe ich mir geschworen nie in einer Schwangerschaft zu rauchen.Ich glaube auch das ich nie mehr anfangen werde,bin froh das ich es geschafft habe.:-)
Sternchen1982
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 16.05.2009 15:55
Hallo.
Wir sind erst mal in der Planung und ich habe sofort aufgehört zu Rauchen,da wir uns entschlossen haben ein Kind zu bekommen.Denn auch schon vorher ist es schädlich für sich selbst und auch wenn man dann Schwanger ist.Klar wenn eine Frau ungewollt Schwanger ist,kenn man es dann nicht,aber wenn man ein Kind möchte sollte man schon vorher aufhören.Und auch NIE wieder anfangen,denn nicht nur in der Schwangerschaft ist es schädlich für das Kind auch nachher.Genauso seh ich das mit Alkohol!
blackmarl
Gelegenheitsclubber (18 Posts)
Kommentar vom 23.06.2009 13:07
ich habe die ganze schwangerschaft über geraucht. ich habe erfahren das ich schwanger bin, da war ich in der 16. woche. meine ärztin wusste es. ich find es ist blödsinn dann noch aufzuhören. denn wer schwanger werden will, sollte mind. ein halbes jahr vorher aufhören. da der nikotin immer noch im körper ist. ich hab im november meine tochter auf die welt gebracht und sie ist kern gesund. war normal schwer und ist bis heut nicht auffällig. im gegenteil sie kann schon mehr als andre kinder in ihrem alter. ich kenne viele die geraucht haben und die kinder sind gesund. ich halte also abstand von dem was gesagt wird, weil ich andre erfahrung damit gemacht hab. ich habe eine freundin die hat 4 wochen nach mir entbunden ganze zeit nicht geraucht, auch nicht wo sie gestillt hat. und ihr kind ist am plötzlichen kindstod gestorben. es hat also nichts mit rauchen zu tun.
Patty01
Very Important Babyclubber (815 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 09:27
Da kann man doch echt nur noch den Kopf schütteln...wenn man sowas hört wie "das hat nichts mit dem Rauchen zu tun"...
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 13:21
Hallo.
Wie schon gesagt.Ich war mal selber Raucher.Ich finde es total unverantworantwortlich den Kleinen gegenüber.
Man gefährtet nicht nur sich selbst damit sondern auch den Nachwuchs (der ja nicht sagen kann hier ich möchte nicht das jemand meine Gesundheit gefährtet).
Nicht für umsonst sagen die Ärzte,sofort aufhören mit dem Rauchen.
Rabahhn
Superclubber (109 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 13:36
@all
Die Gemüter sind ziemlich erhitzt, wenn es um das Thema "Rauchen während der Schwangerschaft" geht.
Man darf die Frauen, die es trotzdem tun nicht verurteilen, dazu hat keiner einer Recht!
Sicherlich ist es nicht gut, und einige % der Frauen wissen das auch.

Aber es ist auch nicht so einfach damit aufzuhören.
< Das soll um Himmels Willen keine Entschuldigung sein!!! >

Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich bin selbst Raucher (2-5 Ziggis/Tag), und manchmal mit einem Glas Sektchen oder Rotwein auch ein paar mehr. Lange möchte ich schon aufhören, lange bevor der Kinderwunsch da war.... Der Gesundheit zu Liebe.
Aber es ist ja gar nicht so schwer: Ich habe es schon tausendmal probiert ;-)

Auch wenn viele das absolut unverantwortlich finden (ihr habt Recht), aber deshalb darf man nicht gleich aus dem Kanonenrohr schießen a.la Strfabare Handlung etc.
Es ist jedem seine eigene Schwangerschaft, ob mit oder ohne Qualm. Es gibt vielleicht auch Frauen hier unter uns, die sich gerne mal Rat holen würden, ohne gleich verurteilt zu werden!

In der Netiquette steht unter anderm: ■Versuchen Sie stets, sich in die Situation des anderen hineinzuversetzen.

Das ist ein heißes Thema, ich weiß.

Trotzdem Mädels, man kann über alles "reden" und für alles gibt es eine Lösung.
Auch für uns Raucherinnen ;-)

Viele Grüße aus Thüringen
Rabahhn
Superclubber (109 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 13:40
@loecken

meine freundin ist schwanger und auch Raucherin, mal mehr, mal weniger.
Ihre Ärztin hat ihr zum Beispiel geraten, nicht!! aufzuhören. Das Gift Nikotin ist im Körper und so auch beim Ungeborenen. Der Versuch aufzuhören ist eine Stresssituation für den Körper der Frau und würde das Ungeborene gefährden, eine Fehlgeburt wäre das Resultat.
"Aufhören" ja, aber wenn die Frau eine rauchen möchte solle sie es tun (die ärztin sprach von 1-2 zigg. im Monat).
Das wurde ihr geraten!!

Ihr Verstand ist aber so helle, dass sie aufhört.... :-)
Rabahhn
Superclubber (109 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 13:41
ich meinte @loeckchen :-)
Schneewittchen87
Very Important Babyclubber (820 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 13:50
Meine beste Freundin ist auch Raucherin, aber als sie den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hatte, konnte sie einfach keine Zigarette mehr anrühren. Ihr Kleiner war auch ungeplant, aber sie sagte etwas zu mir, das mir im Kopf hängen geblieben ist: Als Mutter möchte man doch nur das Beste für sein Kind und wenn das Rauchen sein soll - nein danke! Deshalb hat sie sofort aufgehört.

Auch die ärztlichen Meinungen über Rauchen in der Schwangerschaft gehen auseinander. Einer sagt hören sie sofort auf, der andere sagt reduzieren reicht...

Ich bin einfach nur froh, dass ich Nichtraucherin bin und mich mit diesem Thema nicht selbst auseinander setzen muss.
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 14:37

Ich möchte keinen verurteilen der jetzt noch in der Schwangerschaft oder danach raucht,das muß jeder selber wissen (das ist auch nicht bösegemeint).

Als ich erfahren habe das ich schwanger bin,habe ich sofort mit dem Rauchen aufgehört.Weil ich auch Angst hatte den Kind zu schaden.Habe dann aber dann gleich bei 3 Ärzten Rat gesucht,weil ich eben auch dasselbe gehört habe das man nicht gleich aufhören sollte.Alle Ärzte haben aber fast das gleiche gesagt und zwar das man ganz am Anfang der SS noch gleich aufhören sollte,denn mittendrin geht das nicht mehr so einfach.Sie haben auch noch gemeint das Rauchen den kleinen in verschiedenen Formen schaden kann z.b.Fehhlgeburt ...

Im endeffekt bin ich jetzt eigentlich auch sehr froh das ich nicht mehr Rauche. Kostenersparnis und ich habe es nach langer zeit geschafft.Hatte mir es schon so oft vorgenommen.

Auch schönen Gruß aus Thüringen
Rabahhn
Superclubber (109 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 15:38
auch aus thüringen, hihi @loeckchen schön!!!
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 15:50
@Rabahhn.
Wo genau aus Thüringen kommst du her?
blackmarl
Gelegenheitsclubber (18 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 16:06
mag sein. aber es liegt nicht nur am rauchen. wie du schon sagst. es gibt viele ursachen für den PKT.

klar kann bei meiner maus noch was kommen, kann bei nichtraucherkindern aber auch. und das sich das immer leicht aufs rauchen schieben lässt ist auch klar.

natürlich würde ich meiner klein jetzt keine zigarette geben. aber wie gesagt ich war in der 16.woche als ich es erfahren hab. hab weiter geraucht. und nach geburt auch. hab kleine 4monate gestillt. und dann bekamm sie brei und da hab ich ihr auch nur noch folgemilch und 2mahlzeiten gestillt, so hatte sie "leichten entzug". und wie gesagt alle ärzte wussten es sogar kinderärztin.
blackmarl
Gelegenheitsclubber (18 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 16:07
zu deinem kommentar. zeig mir ein beweis das es nur am rauchen liegt. den wirst du nicht haben weil es den nicht gibt
blackmarl
Gelegenheitsclubber (18 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 16:08
das stimmt nicht das alle ärzte sagen sofort aufhören mit rauchen.
loeckchen
Superclubber (119 Posts)
Kommentar vom 24.06.2009 16:35
Habe ja auch geschrieben,das man ganz an Anfang einer Schwangerschaft noch völlig aufhören kann bzw.sollte. Dann später sollte man nich mehr ganz aufhören mit dem Rauchen (wie bei dir in der 16 Woche).->Dies wurde mir auch von Ärzten erzählt.
Wie schon erzählt.Ich mache auch keine Vorurteile anderen gegenüber,das müssen sie selber wissen.

Ich habe auch selber in der Familie und im Bekanntenkreis Fälle gehabt die durch das rauchen versch. schwerwiegende Probleme mit ihren Babys hatten.Was es war möchte ich nicht erzählen,denn ich will hier keine Angst verbreiten.Genau deshalb hatte ich etwas Angst und habe auch gleich am Anfang der Schwangerschaft gleich damit aufgehört und bei Ärzten erkundigt.
Rabahhn
Superclubber (109 Posts)
Kommentar vom 25.06.2009 09:46
Hallo "dieAlex",
man kann sich die Köpfe wirklich heiß reden ;-)
Wie gesagt, es ist jedem seine Sache. Das sollte man akzeptieren.
Ohne alles zu beschönigen :-))

Viele Grüße aus Thüringen
Mupfe
Powerclubber (56 Posts)
Kommentar vom 12.07.2009 13:33
Also, ich kann dazu nur sagen, ich habe als ich mit meiner Tochter in 2005 schwanger war aufgehört als ich es wusste. Habe auch vorher schon stark reduziert auf max. 4 Zigaretten am Tag. Die Übelkeit hat mir dann noch zusätzlich geholfen abstinent zu bleiben. Und so bin ich rauchfrei bis heute Juli 2009 und bin hoffentlich wieder schwanger.

Ich weiß wie schwer es ist aufzuhören, weil nicht nur körperlich eine Abhängigkeit besteht und wir Frauen natürlich auch emotional auf Kritik reagieren.

Wir wissen wohl alle was gut für uns und das Kind ist, aber da fängt es auch nicht erst an. Wenn man schon bedenkt wie sich manche Leute ernähren vor oder in der Schwangerschaft....das macht ja auch was aus.

Ich verstehe rauchende Schwangere auch nicht mehr. Aber als ehemalige Raucherin verstehe ich Probleme damit nur zu gut.
Nicky00
Superclubber (101 Posts)
Kommentar vom 29.07.2009 18:42
Ich kapiers überhaupt nicht.
Das geht doch nicht an, das man praktisch sein Baby zwingt mitzurauchen. GEHT GARNICHT:
Aber es ist mir unbegreiflich, das ich das auch immer öfter sehen muß.#

Bei mir ists so:Ich habe mich am 11.November 2008 entschieden aufzuhören und das ganz konsequent - von 1 Schachtel am Tag auf 0.
Bin auch etwas überrascht das es fast ohne Probleme ging.
Aber wenn man den Wunsch hat schwanger zu werden und sich nix schöneres vorstellen kann,dann tut man das.
Das ist garkeine Diskussion wert.
Denk mir dann immer :"Die hats echt nicht verdient schwanger zu sein!!"
MANDY08
Gelegenheitsclubber (23 Posts)
Kommentar vom 27.08.2009 11:43
hallo ihr
es ist echt scheise in derscwangerschaft zu rauchendas baby zu schaden:(
ICH HABE ALS ICH ERFAREN HABE DAS ICH SCHWANGER BIN SOFORT AUFGEHÖRT ZU RAUEN BIS MEIN BABA AUF DIE WELD KAMM
MANDY08
Gelegenheitsclubber (23 Posts)
Kommentar vom 27.08.2009 11:44
SOOY MEINER TASTATUR IST KAPUT
deborah
Superclubber (168 Posts)
Kommentar vom 20.03.2010 15:16
hallo,

ich muß echt gestehen das ich eine "leidenschaftliche" raucherin bin!
doch in allen sechs ssw habe ich sofort aufgehört zu rauchen als ich es erfahren habe oder es eben geplant war.

ich finde es eine schweinerei das die damen ein leben in die welt setzen müssen und es von anfang an krank machen!!!! am liebsten würde ich diesen menschen eine knallen....

ich weiß selber wie verdammt schwer es ist aufzuhören, und das man die gesamte ssw über teilweise mit sich zu kämpfen hat, trotzdem, entweder baby oder rauchen!!!!!!!

genauso schlimm ist es aber wenn in der wohnung geraucht wird!!! hallo!!!! dann steckt doch euren kindern mit 1 monat ne kippe in den mund!!!! das ist das gleiche.

wie gesagt, ich rauche selber gern, aber selbst ich lasse meine kinder nicht zu gewissen freunden wo ich weiß die qualmen die ganze bude voll!!!! ekelhaft!!!!! und meine kinder wollen da selber auch net mehr hin, sind dann nur am husten.
letztens wurde mein sohn heim gefahren,echt nett normal, aber in der geringen fahrtzeit 10 min. mußte die dame ja unbedingt eine rauchen!!! da könnt ich kotzen!!!!
charleensophie
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 06.09.2010 15:49
hallo,

ih bin jetzt in der 18 woche schwanger, und habe es seit einer woche geschafft mit dem rauchen aufzuhören. es war nicht einfach aber ich bin froh das ich es geschafft habe.
Seite 1 von 2

Neuer Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich  hier an.