31533 Hebammenantworten zu Schwangerschaft, Geburt & Baby




"Embryo ist nicht mehr gewachsen"

Keks89
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 10.09.2017 12:02
Cytotec Fehlgeburt
Hallo kann mir jemand helfen
Kommentar vom 10.09.2017 14:18
Cytotec
Hallo, ich hatte Ihre Frage eigentlich schon beantwortet und weiß nicht, wieso da jetzt steht, dass die Antwort noch nicht online ist, kann das aber am Wochenende auch nicht mit der Technik klären.

Leider geht aus Ihrer Frage nicht hervor seit wann der Embryo nicht gewachsen ist, wie die vorherigen Messergebnisse waren und wie die Angabe des Schwangerschaftsalters zustande gekommen ist.
Unter der Annahme, dass es sich um einen bestätigten Wachstumsstillstand handelt, bei dessen Feststellung mindestens eine Woche zwischen den Untersuchungen liegt, haben Sie die Möglichkeit Abzuwarten, eine Fehlgeburt medikamentös einzuleiten oder eine Ausschabung vornehmen zu lassen. Es besteht überhaupt kein Grund zur Eile sich für das eine oder andere zu entscheiden.
Eine natürliche Fehlgeburt ist genausogut möglich eine rasche Beendigung. Die Wahrscheinlichkeit dass "Reste" in der Gebärmutter verbleiben ist ausgesprochen gering, weil bei den frühen Fehlgeburten eigentlich immer Fruchthöhle, Nachgeburt und Embryo zusammen ausgeschieden werden. Es kann aber eine Weile dauern bis Ihr Körper merkt, dass die Schwangerschaft nicht mehr intakt ist. In der Wartezeit besteht keine Gefahr, so dass es keinen Grund für eine sofortige Ausschabung gibt. Sie können sich auch jederzeit umentscheiden.
Sollten Sie das Cytotec jetzt noch nicht genommen haben, so können Sie es auch erst dann nehmen, wenn Sie nicht weiter abwarten wollen. Wenn Sie es schon genommen haben und es hat nicht gewirkt, dann können Sie eine Pause machen, abwarten und es erst dann nehmen, wenn sich eine natürliche Fehlgeburt nicht einstellen sollte.
Für den Fall, dass der Wachstumsstillstand nicht sicher ist (zum Beispiel weil überhaupt nur einmal gemessen wurde), würde ich Ihnen empfehlen 1-2 Wochen nach der letzten Untersuchung noch mal einen Ultraschall machen zu lassen, wenn sich in der Zwischenzeit keine Fehlgeburt ergeben hat und nachsehen zu lassen, ob sich der Verdacht des Wachstumsstillstandes bestätigt.
Zu der Entscheidung Abwarten oder Ausschabung können Sie auch noch folgenden Artikel lesen:
http://www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten

Für Nachfragen können Sie gerne die Kommentarfunktion nutzen.

Herzliche Grüße, Monika Selow
Keks89
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 10.09.2017 14:46
Cytotec
Hallo Frau Selow ,
Danke für Ihre antwort.
Also ich vermute es hat aufgehört zu wachsen in der 6ssw denn es ist laut Ultraschall nur 6mm groß.
Ich hab mit den Tabletten schon angefangen und ich hab für heute Abend noch meine letzten zwei die ich einnehme...aber es ist nichts passiert. Hatte heute nur leichte Krämpfe die aber kaum zu spüren sind und Blüten Tuh ich auch noch nicht. Morgen muss ich dann nochmal ins kH und dann wird mir eine Ausschabung gemacht wenn Sie Sieht dass sich nichts getan hat.

Ich versteh nur nicht warum es nicht wirkt
Kommentar vom 10.09.2017 15:00
Ausschabung
Hallo, Sie sind diejenige, die entscheidet. Eine Ausschabung kann nicht gegen Ihren Willen gemacht werden. Wie groß der Embryo ist, ist ziemlich egal. weil das ein Durchschnittswert ist. Ein Embryo mit 6mm Länge ist mit 90%iger Sicherheit zwischen der 6+0 und 7+2 Woche. 10% weichen auch davon noch ab, obwohl es sich um intakte Schwangerschaften handelt. Ein Wachstumsstillstand kann nicht durch Vermutungen festgestellt werden, sondern nur durch mehrere Messungen in deutlichem zeitlichen Abstand. Wenn morgen eine Größe von mehr als 6mm vorliegen sollte, dann können Sie auch weiter abwarten.

Neuer Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich  hier an.