my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Heuschnupfen Schwangerschaft

Wenn die Nase juckt

 Heuschnupfen Schwangerschaft
Brennende tränende Augen, juckende Nase, Niesattacken. Bereits im Januar beginnen die ersten Pollen zu fliegen, und damit kommt für viele auch der Heuschnupfen. Werdende Mütter machen sich oft Sorgen, ob ihr Heuschnupfenmittel dem Baby schadet. Wir geben Tipps, wie man Beschwerden sanft entgegenwirkt.

Die gute Nachricht ist, dass nicht jede Frau, die unter Heuschnupfen leidet, in der Schwangerschaft zwangsläufig auch Beschwerden bekommt. Manche bekommen Symptome aber auch heftiger. Aber keine Sorge, auch in der Schwangerschaft gibt es Erleichterung. Schwangere Allergikerinnen können nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin bestimmte Medikamente gegen Heuschnupfen einnehmen, sie sollten in dieser Zeit aber Augentropfen und Nasensprays Tabletten vorziehen. Auch homöopathische Arzneimittel helfen vielen Frauen gut. Es lohnt sich jedoch, auch andere Methoden zur Unterstützung auszuprobieren. 

Heuschnupfen in der Schwangerschaft - das hilft:

  • aktuellen Pollen-Flug beachten, diesen Service bietet u.a. der Deutsche Wetterdienst

  • entsprechende Lüftungszeiten für die Wohnräume einhalten. Auf dem Land ist die Pollenkonzentration morgens am höchsten, deshalb am Besten abends zwischen 19 und 24 Uhr lüften. In der Stadt ist es genau umgekehrt. Ideale Lüftungszeiten sind hier zwischen sechs und acht Uhr morgens

  • Fenster und Türen ansonsten geschlossen halten

  • anstrengende Bewegungen vermeiden. Dabei atmet man nämlich tiefer und nimmt so mehr Pollen auf

  • Sonnenbrillen und Brillen regelmäßig reinigen

  • abends die Haare waschen, damit die Pollen, die sich tagsüber in den Haaren verfangen haben, nicht mit ins Bett gelangen 

  • Kleider, die am Tag getragen wurden, nicht im Schlafzimmer aufhängen. Geschlossene Kleiderschränke dafür verwenden

  • Wäsche nicht im Freien trocknen lassen

  • die Wohnung lieber feucht wischen. Ventilatoren und alles, was die Luftzirkulation fördert und noch mehr Staub aufwirbelt, vermeiden. Staubsauger mit speziellen Filtersystemen für Allergiker kaufen

  • Pollenfilter im Auto einbauen lassen

  • Urlaub am besten zur Hauptblütezeit planen. Ideale Urlaubsorte für Allergiker sind das Hochgebirge (über 1200 Meter) oder auch Nord- und Ostsee. Bei Reisen in südliche Länder sollte beachtet werden, dass dort die Blütezeit häufig ein bis zwei Monate vorher beginnt. Dorthin also lieber erst im Hochsommer reisen

  • bestimmte Geräte können helfen, die Luft in der Wohnung von feinsten Pollen- und Staubpartikeln zu reinigen. Empfehlenswert sind z. B. Ionisatoren, an denen sich Pollen festsetzen oder Luftreinigungsgeräte wie das Hyla-Naturfiltersystem. Luftreinigungsgeräte sollten bei geschlossenen Fenstern am Besten einige Male vor dem Schlafengehen aktiviert werden

Alle Tipps hier auch als Checkliste zum Ausdrucken.

Weiterlesen:
Was hilft und was schadet
Wann fliegen welche Pollen?
Sanfte Tipps aus der Naturapotheke
Hebammenrat:

Das Weleda-Heuschnupfenspray mit Zitrone und Quitte sollten Sie problemlos anwenden können - zur Sicherheit können Sie vorher noch Ihre FÄ fragen. Unter dies... Weiterlesen ...

Ich rate Ihnen, sich an einen Heilpraktiker oder Arzt mit Erfahrung auf dem Gebiet v.a. der Homöopathie zu wenden, denn ich denke, da könnten Sie noch gezielt... Weiterlesen ...

Leider kann ich Ihnen da nicht wirklich weiterhelfen, da ich erstens nicht weiß. wogegen Sie allergisch sind und zweitens keine Ärztin bin, die sich mit Alleg... Weiterlesen ...

Erfahrungen der Community
  • Hallo Mein Mann und ich hibbeln schon seit einer Weile und wünschen uns ein zweites Baby. Heute hätte ich normalerweise meine Mens. bekommen, ist aber noch...
  • Mich würde interessieren, wie andere Schwangere ihren Heuschnupfen behandeln. Bin jetzt in der 20.Woche und seit gestern ärgert mich die Haselnuss. In den let...
  • Also dieses Jahr ist die Allergie echt schlimm, immer noch und so hart bei mir und bei ihm. Weiß echt nicht was man da noch machen kann?
Kommentar vom 27.05.2017 16:16
Staubsauger gegen Heuschnupfen!
Gute Auflistung, wenn man die Tipps befolgt bekommt man das Thema schon ganz gut in den Griff.
Habe mir einen speziellen Allergiker-Staubsauger gekauft (http://beutellosestaubsauger-test.de/staubsauger-fuer-allergiker/), seither habe ich diesbezüglich deutlich weniger Probleme.
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Meine Merkliste
babyclub.tv
Deine SSW im Blick!
  • Mamas & Babys Entwicklung, Termine deiner SSW, Hebammen- und Gesundheitstipps.

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.


Partner-Shops

 

Frage unsere Hebammen!
3-Monats-Charts
Gewinnspiele & Aktionen