my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Essen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Asiatische Gemüsesuppe mit Tofu

Eine leichte Frühlingssuppe, die es in sich hat: Spargel, Paprika und Brokkoli liefern Vitamine & Ballaststoffe, der Tofu sorgt für leicht verwertbares, hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Perfekt für Schwangere, die unter Übelkeit leiden, denn Suppen belasten den Magen nicht so stark und der Ingwer gilt als das perfekte Mittel gegen Schwangerschaftsübelkeit.

Zutaten für vier Portionen:

  • 1l Wasser
  • 1TL Gemüsebrühe
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 nussgroßes Stück Ingwer
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 - 3 EL Speisestärke
  • Bratöl
  • 1 Möhre
  • 100 g grüner Spargel oder Zuckerschoten
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 4 Shiitake-Pilze
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 150 g Brokkoliröschen
  • Alnatura Sojasauce
  • 1 EL Miso
  • Alnatura Meersalz, Chili und Koriandergrün nach Geschmack

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Zubereitung:

  1. Wasser aufkochen, mit Gemüsebrühe würzen. Zitronengras in mehrere Stücke schneiden, Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und in der Suppe ziehen lassen. Aus der Brühe nehmen, bevor das Gemüse zugefügt wird.
  2. Tofu längs halbieren, in knapp 1cm dicke Scheiben schneiden, trockentupfen und in Speisestärke wenden. Reichlich Bratöl in einer Pfanne erhitzen (etwa 0,5 cm hoch) und den Tofu von beiden Seiten darin frittieren. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Möhre in dünne Scheibchen schneiden. Das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Spargel längs halbieren und in 3 cm lange Stücke schneiden. (Zuckerschoten waschen und die Spitzen abschneiden. Schräg in 2 cm breite Streifen schneiden.) Paprikaschote in kleine Würfel schneiden. Shiitake-Pilze entstielen und in feine Scheiben, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  4. Alles Gemüse in der kochenden Brühe 3 - 4 Minuten bissfest garen. Die Suppe vom Herd nehmen.
  5. Miso mit etwas Suppe glatt rühren und dann in die Suppe geben.
  6. Die Brühe mit Sojasauce, Meersalz und nach Geschmack auch mit Chili und Koriandergrün abschmecken.
  7. Tofu in die Suppenschalen geben und mit der heißen Brühe auffüllen.

Weiterstöbern:
Kochen mit babyclub.de
Kochen mit babyclub.de
Hebammenrat:

-Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund empfiehlt sechs mal Fleisch in der Woche (je ca. 20g) und einen Tag mit Fisch. Nach meiner Literatur w... Weiterlesen ...

Hallo, meistens wird ein zu kleines Kind eher durch eine zu kleine oder schlecht funktionierende Nachgeburt verursacht als durch die Ernährung der Mutter. Ich ... Weiterlesen ...

Hlalo, es ist nicht notwendig, dass Sie die Ernährung auf westliches Essen umstellen. Das was Sie jetzt essen entspricht im wesentlichen einer gesunden Ernähr... Weiterlesen ...

Jetzt mitreden!
  • Hallo zusammen, mein Mann treibt sehr viel Sport und meint immer zu mir, dass er dadurch ganz viele Kohlenhydrate braucht. Er wünscht sich daher oftmals Nud...
  • Hey Leute, habe mich gefragt, ob man zu Hause die Gerichte vom Chinamann einfach nachkochen kann? Würde gern mal so eine Chinesische Suppe oder eine Chines...
  • Hallo. Ich bin mama einer 2 jährigen Tochter. Mit dem erzeuger der kleinen bin ich seit letztes jahr getrennt. Es gab viel gewalt mir gegenüber, morddrohung...
Rezept der Woche
Aus der Hebammensprechstunde
  • Unsere Hebammen klären deine Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft. Los geht's!

Gewinnspiele & Aktionen
 
3-Monats-Charts