Der babyclub.de Name des Monats:

Ariane - von Mythologie zum Hochadel

Mit einer Platzierung auf Rang 351 in den babyclub.de Top1000 ist Ariane wahrlich kein Modename. Nach der Geburt der niederländischen Prinzessin Ariane ist er nun aber in aller Munde. Grund genug einen näheren Blick auf Herkunft und Geschichte des Namens Ariane zu werfen.

Der Name Ariane ist eine Variante zweier Namen. Er ist entweder die französische Form des griechischen Ariadne oder die niederländische Variante des Namens Adriana. Im Fall der kleinen Prinzessin Ariane, die als jüngster Spross des niederländischen Königshauses am 10. April 2007 das Licht der Welt erblickte, stammt der Name also wahrscheinlich von Adriana ab. Dies ist die weibliche Form  von Adrian, der seinen Ursprung im Lateinischen hat. Adrianus war der Beiname eines römischen Kaisers und bedeutet „der aus der Stadt Adria stammende“.

In der französischen Form leitet sich Ariane vom griechischen Vornamen Ariadne ab und bedeutet die „Heiligste“. Laut griechischer Mythologie verliebte sich Ariadne, die kretische Königstochter,  in den athenischen Königssohn Theseus. Ariadnes Vater König Minos hatte die Athener dazu verpflichtet, alle neun Jahre je sieben Jungfrauen und Jünglinge als Menschenopfer für den Minotauros nach Kreta zu schicken. Um Theseus zu retten, der sich freiwillig dieser Gruppe anschloss, schenkte Ariadne ihm ein magisches Schwert und ein Knäuel Wolle. Als die Opfer in das Labyrinth getrieben wurden, wo der Minotauros, ein Gott - halb Stier halb Mensch, hauste, rollte er das Knäuel ab. Mit dem Schwert erschlug er den Stiergott und fand mit seinen Gefährten mit Hilfe des Ariadnefadens aus dem Labyrinth.

Der Namensvariante Ariane wurde erst im 20. Jahrhundert in Musik, Literatur und Film populär. Gleich zwei Opern tragen ihren Name: Paul Dukas’ Oper „Ariane et Barbe-Bleue“ von 1907 und Jules Massentes „Ariane“ von 1912 begeistern die Opernfreunde. 1920 erschien der gleichnamige Roman von Claude Anet, der 1957 von Billy Wilder mit Audrey Hepburn in der Titelrolle verfilmt wurde.

Heute sorgen einige prominente Namensträgerinnen für Medienrummel: Ariane Sommer, Schauspielerin und Model, sonnt sich gerne im Blitzlichtgewitter. Ariane Hingst schaffte das, was Deutschlands Fußballmännern nicht gelang. Sie wurde Fußball-Weltmeister mit der deutschen Damen-Nationalmannschaft. Mit der kleinen Prinzessin Ariane Wilhelmina Máxima Inez kam im April nun eine adelige Namensträgerin hinzu, die wohl auch in Zukunft für Schlagzeilen sorgen wird. Die Tochter des niederländischen Kronprinzen Willem Alexander und seiner Frau Maxima ist nach ihrem Vater und ihren beiden älteren Schwestern auf Rang vier der niederländischen Thronfolge.

Auch im Weltall ist Ariane zu finden: Als Trägerrakete der europäischen Luft- und Raumfahrtbehörde ESA fliegt sie durch die unendlichen Weiten und als Asteroid kreist sie um die Sonne. Zurück auf der Erde dürfen alle, die Ariane heißen, am 17. September ihren Namenstag feiern.

Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Namens-Favoriten - in den babyclub.de Vornamencharts!

Wie finden andere User Ihren Lieblingsnamen? Tauschen Sie sich mit anderen babyclub.de Usern im Vornamenforum aus.

Zurück zu den "babyclub.de Namen des Jahres 2007"