Der babyclub.de Name des Monats:

Henry - ein königliches Comeback

Noch ist der babyclub.de Name des Monats Henry ein echter Geheimtipp, doch nachdem sich zwei prominente Mütter für diesen Vornamen entschieden haben, ist es Zeit für ein Comeback. Nach Heidi Klum taufte nun auch Julia Roberts ihr Söhnchen, das im Juni 2007 das Licht der Welt erblickte, Henry.

Der englische Name Henry ist eine Form des deutschen Heinrich. Dieser stammt wahrscheinlich vom altdeutschen Namen Heimrich ab und setzt sich aus „heim“, dem Wort für Heim oder Haus, und „rîhhi“, das für mächtig oder Fürst steht, zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie „der Herr im Haus“. Im Mittelalter war Heinrich einer der häufigsten Namen in Deutschland. Daher kommt die Redewendung „Hinz und Kunz“, die als Bezeichnung für „jedermann“ sprichwörtlich geworden ist. Hinz ist dabei eine Kurzform von Heinrich.

In den europäischen Adelshäusern waren Henry und Heinrich seit dem Mittelalter weit verbreitet. Der wohl bekannteste königliche Namensträger war Henry VIII. aus England. Er ist vor allem wegen seiner zahlreichen Ehen und Scheidungen berühmt und berüchtigt. Weil ihn der Papst nicht von seiner ersten Frau scheiden wollte, gründete der Vater von Königin Elisabeth I. sogar eine eigene, die anglikanische Kirche in England. Bei seiner zweiten Frau griff er auf noch drastischere Mittel zurück und ließ sie wegen angeblichen Ehebruchs enthaupten, um erneut heiraten zu können.

Auf der politischen Bühne des 20. Jahrhunderts spielt Henry weiterhin eine wichtige Rolle. Henry Kissinger, der US-amerikanische Politiker deutscher Herkunft, war von 1973 bis 1977 US-Außenminister und erhielt 1973 für das Friedensabkommen, das den Vietnamkrieg beendete, den Friedensnobelpreis. Auf der Theaterbühne und vor der Kamera finden wir bis heute einige bekannte Schauspieler wie Henry Hübchen und Henry Fonda, die dem Namen allerlei Schlagzeilen bescheren.

Sein Comeback feierte nicht nur der Name, sondern auch der Boxer Henry Maske, der nach zehn Jahren im „Ruhestand“ im Boxring wieder kräftig zuschlug.
Und auch als Nachname ist Henry sportlich unterwegs: Thiery Henry jongliert auf dem Fußballplatz mit dem Ball und Boris Henry stellte mit dem Speer neue Rekorde auf.

Weil Henry eine Form von Heinrich ist, darf er seinen Namenstag gleich mit 17 heiligen Namensträgern feiern. Wer nicht so oft feiern möchte, kann sich ja einfach seinen persönlichen Favoriten aussuchen.

Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Namens-Favoriten - in den babyclub.de Vornamencharts!

Wie finden andere User Ihren Lieblingsnamen? Tauschen Sie sich mit anderen babyclub.de Usern im Vornamenforum aus.

Zurück zu den "babyclub.de Namen des Jahres 2007"