Der babyclub.de Name des Monats:

Moritz – frisch, frech, fröhlich

Der Jungenname Moritz hat einen frechen, spitzbübischen Klang – vielleicht liegt es daran, dass einem sofort die Assoziation mit den Jungenstreichen aus Wilhelm Buschs Werk „Max und Moritz“ in den Sinn kommt, wenn man den Namen hört. In der Tat wurde der Name in Deutschland erst mit Erscheinen des Busch-Werkes (1865) auch beim „normalen Volk“ so richtig bekannt und beliebt – vorher wurden überwiegend Adlige so getauft.

Außerdem war der Name anfänglich fast ausschließlich in der Schweiz verbreitet - in der Form "Maurus", erst nach und nach wurde er auch in Deutschland bekannt. Bis zum Jahr 1980 fristete Moritz jedoch ein Schattendasein in den deutschen Namens-Hitlisten – erst dann mauserte er sich zum Lieblingsnamen und hat sich fest unter den beliebtesten Jungennamen in Deutschland etabliert. In den ewigen den Top 1000 der babyclub.de-Vornamencharts liegt er momentan auf dem 39. Platz.

Der Name Moritz stammt ab vom Lateinischen „Mauritius“. Mauritius war im Mittelalter einer der populärsten Heiligen. Er wird gewöhnlich als Schwarzer dargestellt, was an seiner ursprünglichen Bedeutung „Maurus = Mohr“ liegen dürfte. Die Legende besagt, dass Mauritus als Kommandeur eine Truppe führte und im Besitz der Heiligen Lanze gewesen sei. Er wurde später angebetet als Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer- und Waffenschmiede und der Handwerker, die mit dunkler Farbe umgehen. Zahlreiche katholische Kirchen und Klöster tragen mit der Bezeichnung „St. Mauritius“ seinen Namen und verehren ihn als ihren Schutzheiligen. Seinen Namenstag darf Moritz am 22. September, dem Gedenktag des Heiligen Mauritius, feiern.

Doch nicht nur als Name, sondern auch in der Geographie taucht Moritz immer wieder auf. Am bekanntesten dabei ist der Nobel-Skiort St. Moritz in der Schweiz – dort soll der Legende nach der Heilige Mauritius verstorben sein - doch auch in Deutschland gibt es einige Orte oder Ortsteile, die den Namen Moritz tragen.

Die bekanntesten Namensvertreter von Moritz sind deutsche Schauspieler. Moritz Bleibtreu wurde durch zahlreiche TV-Serien und Kinofilme berühmt – wie z.B. „Lola rennt“, „Knockin’ on Heaven’s Door“ oder „Das Experiment“. Im Jahr 2006 erhielt er für seine Leistung im Film „Elementarteilchen“ bei der Berlinale den Silbernen Bären verliehen.
Vornehmlich aus dem TV bekannt ist Moritz A. Sachs. Er verkörpert den „Klausi Beimer“ in der Lindenstraße. Seit der ersten Folge im Jahr 1985, als er sieben Jahre alt war, ist er fester Bestandteil der großen Lindenstraßen-Familie.

Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Namens-Favoriten - in den babyclub.de Vornamencharts!

Wie finden andere User Ihren Lieblingsnamen? Tauschen Sie sich mit anderen babyclub.de Usern im Vornamenforum aus.
Zurück zu den "Namens-Highlights 2006"