Der babyclub.de Name des Monats:

Nikolaus – ein Name im Wandel der Zeit

Zugegeben – der Name Nikolaus fristet in den aktuellen Namens-Hitlisten ein eher bedeutungsloses Schattendasein. Was aber viele nicht wissen: Nikolaus ist der Ursprung von vielen Namen, die bei Eltern gerade ganz groß im Kurs stehen. Grund genug, Nikolaus mal wieder ins Rampenlicht zu rücken und ihn zu unserem Namen des Monats zu küren. Und welcher Monat wäre da passender als der Dezember?

Der Name Nikolaus kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Sieg über das Volk“. Denn die griechische Form Níkolaos setzt sich zusammen aus den Begriffen nike (Sieg) und laos (Volk). Bekanntester Namensträger ist ohne Zweifel der Heilige Nikolaus von Myra, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Am 6. Dezember, dem Namenstag des Heiligen Nikolaus, feiert man auch heute noch traditionell das Nikolausfest. Die Beliebtheit von Nikolaus in der Ostkirche und im Abendland spiegelt sich auch in Namensgebung von russischen Zaren wieder – Nikolaus der Erste und der Zweite regierten im neunzehnten Jahrhundert in Russland.

Im 20. Jahrhundert verblasste der Stern des Nikolaus – zumindest was die Beliebtheit als Name angeht. Dafür kamen andere Namen in Mode, die von Nikolaus abgeleitet sind. Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Kurzform Klaus äußerst beliebt.

Heute sind es vor allem die Kurzformen Nikolas, Niklas, Nico, Nick und Nils, die in den Namens-Hitlisten ganz oben stehen. Gleich drei der nikolaus’schen Abkürzungen sind in den Top 1000 im babyclub.de vertreten: Nico ganz weit vorne auf dem 16. Rang, auf Platz 72 kommt Nick und gleich danach auf Platz 87 Nicolas.


Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Namens-Favoriten - in den babyclub.de Vornamencharts!

Wie finden andere User Ihren Lieblingsnamen? Tauschen Sie sich mit anderen babyclub.de Usern im Vornamenforum aus.

Zurück zu den "Namens-Highlights 2006"