Urinuntersuchung

Untersuchung des Urin

Urinuntersuchung in der Schwangerschaft
Die Urinuntersuchung ist ein regelmäßiger Bestandteil der Schwangerschaftsvorsorge. Dazu wird eine kleine Menge Harn in einem trockenen und sauberen Behälter gesammelt. Ähnlich wie bei vielen Schwangerschaftstest, ist es wichtig den Mittelstrahlurin zu benutzen, d.h. die erste Urinmenge darf gezielt „daneben gehen“.

Die Probe wird auf Eiweiß, Zucker, Nitrin und Blut untersucht. So können Harnwegsinfektionen und eine sich eventuell entwickelnde Schwangerschaftsdiabetes oder Gestose möglichst schnell erkannt und behandelt werden.

Weiterlesen:
babyclub.de-Partner:

Welche Vitamine in welchem Saft stecken, warum diese so gesund sind und welcher Saft auch für Schwangere ideal ist, erfahrt ihr im Beitrag zum leckeren Fruchtsaft.

Gestationsdiabetes

Alle Infos rund um die Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten bei einer Schwangerschaftsdiabetes erfahrt ihr hier

Gesundheit aus der Tasse

Welcher Tee Schwangeren besonders gut tut und welche Sorten bei Beschwerden helfen: Das verrät euch unser großes Special zum Tee-ABC.

Vorbeugen & Erkennen

Eine Schwangerschaftsvergiftung ist eine schwer wiegende Erkrankung. Wie man dieser vorbeugt, sie erkennt & behandelt, erfahrt ihr in unserem Info-Thema. mehr

Rat aus der Hebammensprechstunde:

Tausche dich mit anderen Schwangeren aus:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen