my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Verstopfung Schwangerschaft

Verstopfung

Verstopfung
Viele Schwangere leiden an Verstopfung, denn während der Schwangerschaft läuft der Verdauungsprozess im Darm oft langsamer ab. Von Verstopfung spricht man in der Regel, wenn man weniger als drei Darmentleerungen pro Woche hat und Blähungen, Bauchschmerzen sowie Völle- oder Druckgefühl im Unterbauch vorliegen.

babyclub.de-Teamtipp: Warum haben so viele Schwangere Verdauungsprobleme? Das verrät Dr. med. Christian Matthai in unserem E-Book „Was darf ich essen? Ernährung & Verdauung in der Schwangerschaft“. Er erklärt, wie sich die Verdauung von Schwangeren verändert, warum dadurch typische Beschwerden wie z.B. Übelkeit, Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung, Hämorrhoiden und Völlegefühl entstehen und was ihr dagegen tun könnt.

Ätherische Öle

Gegen Verstopfung helfen Baucheinreibungen im Uhrzeigersinn mit krampflösenden oder blähungstreibenden ätherischen Ölmischungen, beispielsweise Kümmel- oder Kamillenöl. Bei anhaltender Verstopfung tut eine aufgelegte Ölkompresse gut, die milde Wärme abgibt, oder eine Wärmflasche.
Verwenden könnt ihr hierzu etwa Oleum carum carvi oder Chamomilla Flos H 10% von Weleda, erhältlich als fertige Ölmischung.

Wichtig: Ätherische Öle niemals pur verwenden, sondern in der Apotheke mit einem reinen Pflanzenöl auf 2% verdünnen, beispielsweise mit Oliven-, Sesam- oder Mandelöl.

Lebensmittel gegen Verstopfung

Auf den Tisch sollten bei Verstopfung faser- und ballaststoffreiche Quellstoffe, wie Weizenkleie, Leinsamen oder Flohsamenschalen.
Statt Süßigkeiten und ballaststoffarmer Nahrung solltet ihr mehr hiervon essen:

  • Vollkornprodukte
  • rohes Obst und Gemüse
  • Sauerkraut oder Sauerkrautsaft
  • Joghurt und saure Sahne
  • Feigen oder getrocknete Pflaumen und Aprikosen
  • Rhabarber
  • reife Kiwis

Verdauung in Schwung bringen

Oft kommt die Verstopfung daher, dass ihr euch in der Schwangerschaft einfach viel weniger bewegt. Euer Körper braucht jetzt idealerweise reichlich Bewegung: Ein täglicher Spaziergang kurbelt die Verdauung an und ist auch für das Baby eine Wohltat.

Außerdem solltet ihr viel trinken, nämlich mindestens 2 Liter pro Tag!

Verwandte Themen:
Checkliste: Gesunde Ernährung
Ernährung in der Schwangerschaft
Hebammenrat:

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Essen dürfen Sie fast alles, verzichten sollten Sie auf rohes Fleisch, rohen Fisch, rohe Eier und auf Roh... Weiterlesen ...

Da Sie sicher die Eileiterschwangerschaft ausschließen, ist das vermutlich zu 100% abgeklärt, das wäre nämlich meine erste Vermutung gewesen. Manche Fraue... Weiterlesen ...

Dass die Ärztin im US eine Schwangerschaft übersehen hat, die schon so weit fortgeschritten ist, dass Sie KBW spüren (dann wären Sie ja ca 16.SSW mindestens... Weiterlesen ...

Jetzt mitreden!

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Vornamen by babyclub.de

Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Meine Merkliste
babyclub.tv
Deine SSW im Blick!
  • Mamas & Babys Entwicklung, Termine deiner SSW, Hebammen- und Gesundheitstipps.

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.


Partner-Shops

 

Frage unsere Hebammen!
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

3-Monats-Charts
Aktuelles