my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Fisch Schwangerschaft

Fisch in der Schwangerschaft

Fisch in der Schwangerschaft
Gerade für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch ist Fisch ein ideales Lebensmittel, denn er ist die beste Quelle für Omega-3-Fettsäuren, Jod, Vitamin D, Selen und andere wertvolle Inhaltsstoffe. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt den Verzehr von Fisch allgemein zweimal in der Woche.

Fisch in der Schwangerschaft: Studien

Eine fischreiche Ernährung ist während der Schwangerschaft förderlich für die Gehirnentwicklung des Kindes. Dies zeigt eine Studie, bei der über 11.000 schwangere Frauen nach ihren Essgewohnheiten befragt wurden. Später wurden die Kinder verschiedenen Tests unterzogen, die deren verbale Intelligenz, Feinmotorik, Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeit testeten: Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft Fisch verzehrt hatten, schnitten bei Tests besser ab als solche, die gar keinen Fisch aßen.

Übrigens hat der regelmäßige Verzehr von Fischgerichten laut Forschung nicht nur positive Auswirkungen auf die Schwangere und das Ungeborene, sondern schon das Schwangerwerden kann dadurch gefördert werden.

Gesunde Inhaltsstoffe

Der Grund für diese positive Wirkung liegt wohl in den zahlreichen gesunden Nährstoffen, die Fisch enthält. Diese sind wichtig für die Herausbildung der Lebensfunktionen und das Wachstum des Kindes.

Omega-3-Fettsäuren beispielsweise sind notwendig für viele Stoffwechselvorgänge und helfen bei der Bildung neuer Zellen. Jod unterstützt durch den Aufbau der Schilddrüsenhormone den Energiestoffwechsel und das Nervensystem. Vitamin D wird von den Zähnen, Knochen und Muskeln sowie vom Immunsystem benötigt. Auch Selen ist in Fisch enthalten. Dieser Nährstoff sorgt für eine gute Funktion der Schilddrüse bei der werdenden Mutter.

Welchen Fisch in der Schwangerschaft?

Bei manchen Fischarten liegt jedoch eine zu hohe Belastung mit Quecksilber oder anderen Schwermetallen vor, was sie für Schwangere und Stillende ungeeignet macht. Meiden sollte man etwa Thunfisch in der Schwangerschaft und einige andere Raubfischarten. Es gibt jedoch noch immer eine reiche Auswahl an Fisch, der in dieser Hinsicht unbedenklich ist. Arm an Quecksilber sind etwa folgende Fischarten:

  • Seelachs
  • Lachs
  • Hering
  • Makrele
  • Karpfen
  • Forelle
Diese Arten können also ohne Bedenken mehrmals in der Woche auf den Teller. Aus Nachhaltigkeitsgründen sollte darauf geachtet werden, dass der Fisch nicht aus überfischten Beständen stammt. Klarheit schaffen verschiedene Siegel.

Richtig zubereiten!

Allgemein gilt für die Schwangerschaft, dass Fisch stets gut durchgegart gegessen werden sollte, da durch rohen Fisch Krankheitskeime wie Listerien oder Salmonellen übertragen werden können. Unter den Tisch fallen daher Sushi, Sashimi und auch halbrohe Fischgerichte wie Räucherlachs oder Graved Lachs.

Wer mehr über Fisch in der Schwangerschaft erfahren möchte und zudem genauer wissen will, welche Fischzubereitungen bedenkenlos gegessen werden können und welche lieber nicht, findet Infos dazu (und viele mehr) in unserem Buch Ernährung für Schwangere - was dir jetzt gut tut

Hebammenrat:

Sie sollten schon in der Schwangerschaft auf rohen Fisch/ Fleisch verzichten, da man indem Zustand sehr schnell an Bakterien/Pilze ( z.B.Toxoplasmose) erkranken... Weiterlesen ...

In unsererm Magazin unter https://www.babyclub.de/magazin/schwangerschaft/ern%C3%A4hrung/toxoplasmose.html finden Sie alle wichtigen Infos rund um Toxoplasmoseg... Weiterlesen ...

Hallo, in der Schwangerschaft ändert sich der Stoffwechsel, was auch zu erhöhten Leberwerten führen kann, die nicht behandlungsbedürftig sind. Auch Medikam... Weiterlesen ...

Aus dem Forum:
Rezept der Woche
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Vornamen by babyclub.de

Aus der Hebammensprechstunde
  • Unsere Hebammen klären deine Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft. Los geht's!

Aktuelles
 
3-Monats-Charts