babyclub.de News | Honig

Kein Honig für Babys

Laut des Ratgebers "Umwelt und Kindergesundheit" sollen Säuglinge unter einem Jahr keinen Honig zu sich nehmen. Ganz besonders wichtig ist es, in den ersten sechs Monaten auf die Beigabe von Honig zu verzichten.

Gefährlich für die Kleinen ist das sporenbildende Bakterium Clostridium botulinum. Das kann Giftstoffe bilden, die zu Lähmungserscheinungen führen. Bienen nehmen bei ihrer Sammelaktivität die Sporen dieser Bakterien auf und bringen sie in den Stock und damit in den Honig ein. Honig ist ein naturbelassenes und in der Regel nicht hitzebehandeltes Produkt. Mit dem Honig können die Sporen in den Darm der Säuglinge gelangen, wo sie auskeimen. Bei Säuglingen kann sich dieses Bakterium wegen der noch nicht ausgereiften Darmflora sehr schnell vermehren. Aufgrund der Giftbildung kommt es zum Säuglingsbotulismus, einer Muskellähmung, die im schlimmsten Fall zu einer lebensbedrohlichen Atemlähmung führen kann.

Weiterlesen:
babyclub.de News | Ernährung

Trinkwasser aus der Wasserleitung ist viel besser als sein Ruf. babyclub.de hat die neuesten Infos vom Umweltbundesamt. mehr

Hebammenrat zum Thema Honig:

  • Fenchelhonig bei Säuglingen?
  • Es wird von Honig in der Säuglingsernährung abgeraten, da hier die Gefahr einer bakteriellen Infektion besteht. Honig kann einen Erreger beininhalten, der bei...
  • Honig im ersten Lebensjahr?
  • Hallo, dass kann ich Ihnen nicht so genau sagen, denn ich weiß nur, dass Honig, durch die Ausscheidung der Bienen für Kinder sehr gefährlich sein kann. Was m...
  • kann ich Honig und Milch geben?
  • Hallo, in Honig können sich Botulismusbakterien( Ausscheidungsprodukt der Bienen) befinden und diese Keime, können bei Kinderen eine tödliche Infektion veru...
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen