Schwangerschaftsbeschwerden

Eisenmangel in der Schwangerschaft

Eisenmangel

Viele Frauen haben akuten Eisenmangel während der Schwangerschaft. Der Grund dafür ist, dass das Baby ständig wächst und dafür der Körper der Mutter wesentlich mehr Eisen für das Wachstum braucht als zuvor. Daher ist während der Schwangerschaft eine ausgewogene eisenhaltige Ernährung besonders wichtig.


Eisenmangel - Symptome

  • spröde, trockene Haut und häufig eingerissene oder entzündete Mundwinkel

  • Antriebslosigkeit und Müdigkeit

  • nachlassende Konzentrationsfähigkeit

  • fahle Blässe von Haut und Schleimhäuten

Sanfte Hilfe bei Eisenmangel

  • Ferrum Ustum comp. in pulverfolm, Weleda

  • Floradix Kräuterblut-S-Saft oder -Tabletten

  • Vitamin C haltige Elixiere wie Sanddorn- oder Schlehenelixier zur besseren Aufnahme von Eisen.
  • eisenhaltiger Durstlöscher

Weitere Tipps bei Eisenmangel

Viel Eisen steckt in: Feldsalat, Endivien, Spinat, junge Brennnesseln, Karotten, Blumenkohl, Rosenkohl, Broccoli, Kohlrabi, Schwarzwurzel, Fenchel, Paprika, mageres Fleisch, Vollkornbrot, Müsli mit Weizenkeimen, Hirse, Hefeflocken, rote Beerenfrüchte, Zitrusfrüchte

Der Konsum von Kaffee und Schwarztee sollte eingeschränkt werden.

Eisenmangel - verwandte Themen:

Wichtig in der Schwangerschaft:

Gerade in der Schwangerschaft ist eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sehr wichtig. Hebamme Ellen Grünberg erklärt warum. mehr

Von A bis Zink

Im letzten Schwangerschaftsdrittel benötigen die werdende Mama und das Kleine im Bauch besonders viel Eisen. Um einem Mangel vorzubeugen, ist es wichtig rechtzeitig den Eisenbedarf zu steigern. mehr

Hebammenrat zum Thema "Eisenmangel":

Eisenmangel - jetzt mit anderen austauschen:

  • Kräuterblut
  • Hi Veilchen, also ich hab es selbst noch nicht genommen, kenne es aber vom lesen und von einer Freundin. Soweit ich weiß ist da sehr viel Eisen drin, desha...
  • von Tinchen878
    22.12.2009 12:30
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen